Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Alle unsere hier gezeigten Schützlinge haben bereits ein Zuhause gefunden und benötigen keine Spenden und Patenschaften mehr!

Unsere Glücksgeschichten

2022 06 25 lb glueck

Mit einem Klick auf diesen Link: Glücksgeschichten gelangen Sie zu unserer gleichnamigen Rubrik und erhalten Einblicke in das Leben unserer Schützlinge, die nicht mehr "einsame Vierbeiner" sondern geliebte Familienmitglieder sind. Little Boos Foto oben zeigt, wie sich solch eine Geborgenheit anfühlt. 

Amy-Rose – Hund, Katze, Mensch – Amy kommt mit allen bestens klar

20242403 amy rose 3

* ca. Oktober 2022 – ca. 18 kg/52 cm – Athen/Furry Tales

Amy-Roses Geschichte in Kürze: Amy-Rose hatte einen stark blutenden Schnitt am Bauch, als sie gefunden wurde. Gerade noch rechtzeitig wurde sie in die Tierklinik gebracht. Nach der Behandlung durfte Amy im Furry-Tales-Shelter einziehen, wo das liebe, freundliche und offene Hundemädel nun auf ihre Familie-für-immer wartet. (17.05.2023)

24.05.2024: Amy hat Ihre Familie gefunden.

Weiterlesen: Amy-Rose – Hund, Katze, Mensch –...

Smarty – der einzige seines Wurfes, der überlebt hat

20240411 smarty start 

* ca. Januar 2024 – wird vermutlich mittelgroß – Athen/Furry Tales

Smartys Geschichte in Kürze: Smarty wurde von den Behörden aufgegriffen, zusammen mit seinen fünf Geschwistern. Alle waren an Parvovirose erkrankt und mussten in die Tierklinik gebracht werden. Nur Smarty überlebte. Heute ist Smarty ein gesunder und fröhlicher Welpe, der mit Menschen, Hunden und Katzen bestens klar kommt. (11.04.2024)

24.05.2024: Smarty hat seine Familie gefunden.

Weiterlesen: Smarty – der einzige seines...

Miss Blacky – sanft, verträglich, glücklich über „ganz normale“ Spaziergänge – eine „ganz normale“ Hündin, obwohl sie aus einer ganz schrecklichen Gegend stammt

20230221 Miss Blacky start

*ca. 2012/2013 - ca. 56 cm - ca. 32 kg - kastriert - Athen/Ano Liosia

Miss Blackys Geschichte in Kürze: Miss Blacky stammt aus Ano Liosia, einem Ort, wo Hunde besonders grausam be- oder besser gesagt misshandelt werden. Durch einen verzweifelten Hilferuf einer Tierschützerin wurde Miss Blacky im März 2018 von der Straße gerettet. Ein Straßenhund – und doch ein ganz „normaler“ Hund: sanft mit Mensch und Artgenossen, glücklich über „ganz normale“ Spaziergängen, und Miss Blacky kennt die „Gepflogenheiten“ in Wohnungen: sie ist stubenrein und kann alleine bleiben, ohne etwas kaputt zu machen. Trotzdem wartet Miss Blacky immer noch auf IHRE Familie. Warum??? 

24.05.2024: Miss Blacky hat Ihr Zuhause gefunden.

Weiterlesen: Miss Blacky – sanft,...

Suchen

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo