Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute915
Gestern2397
Woche15944
Monat65142

Stray fürs Handy

QR-Code

Leander – herzkrank, fast taub, die Nase eine große Wunde, das Atmen fiel ihm schwer ... Leander harrte vor einem Tor aus. Denn die Anwohnerin gab ihm ein wenig Futter

16012019Leander Start

*ca. 2012 - ca. 57 cm -  ca. 27 kg  - kastriert -  Athen/Rania 

Unterstützung bei den Kosten für die Pension, für die tierärztlichen Untersuchungen (u.a. Herz-Ultraschall) und Behandlungen sowie bei den Kosten für Nahrungsergänzungsmittel und Spezialfutter benötigt - Spendenkonto - Betreff: Für Leander

Leander hat sich wunderbar entwickelt. Er ist ein völlig unkomplizierter Hund, der glücklich über ein ruhiges und warmes Plätzchen, ein weiches Kissen und Streicheleinheiten ist. Er ist sehr bescheiden und schätzt die Zuneigung, die er zuvor nie erfahren hat. Leander ist stubenrein, sozial und sehr freundlich zu Artgenossen und Menschen. Er ist der ideale Gefährte auch für Anfänger.

27.01.2019: Lange hat es gedauert, doch nun geht es Leander gesundheitlich endlich wieder besser. Dies bedeutet zugleich, dass eine Narkose verantwortet werden konnte: 

Ansprechpartner Adoption: Petra Mohnes

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leander wurde kastriert, bei dieser Gelegenheit wurden auch seine Zähne gereinigt. Da Leander oft Nasenbluten hat, wurde außerdem eine Gewebeprobe aus seiner Nase entnommen – seit Monaten war dies geplant, doch diese Gewebeprobe kann nur unter Narkose entnommen werden und Leander war hierfür bisher gesundheitlich zu geschwächt bzw. seine Blutwerte waren nicht stabil genug.


Fotos vom 16.01.2019: 

16012019Leander1

 

16012019Leander2

 

16012019Leander3

 

16012019Leander4

 

16012019Leander5

 

16012019Shiba Leander1

Hier ist Leander mit seiner Freundin Shiba zu sehen, ebenfalls ein in die Jahre gekommenes Notfellchen, das sich nichts mehr vom Leben wünscht, als Zuneigung und ein eigenes Körbchen zum Schlafen.

16012019Shiba Leander2

 


 

16.09.2018 - Leander möchte uns zeigen wie gut er sich bis jetzt schon erholt hat und schickt uns neue Fotos

Leander versteht sich mit jedem super. Er ist eine völlig unkomplizierter Hund: Leander fährt gut im Auto mit, kann auch mal allein bleiben, braucht zum glücklich sein auch keine große sportliche Aktivität, denn am liebsten liegt er auf seinem Kissen, lässt sich die Sonne auf den Bauch scheinen und träumt von einem Leben als glücklicher Familienhund.

2018 09 16 13

2018 09 16 9

Doch ihm fehlt die Nähe zu Menschen. Sobald er Tierschützer im Gehege sieht gibt es kaum noch ein Halten für Leander.

2018 09 16 11

2018 09 16 10

2018 09 16 1

Er möchte gern gekuschelt und geliebt werden, macht alles für ein kleines Bisschen Aufmerksamkeit und ein wenig Zuneigung. So sehr sehnt sich Leander nach einem eigenen Zuhause...

2018 09 16 12


 

12.05.2018 - Drei Monate später: Leander, Neuigkeiten aus seiner Krankenakte:

Aussichtslosigkeit, Schmerzen, jeder Atemzug fällt schwer, und durch den fast vollständigen Hörverlust das Gefühl ständiger Unsicherheit und Gefahr – das war bis Anfang Februar Leanders Leben. Eine Touristin wurde auf ihn aufmerksam. Wir hoffen, dass Leanders Leben sich nun zum Guten wenden kann.

Als Leander in Ranias Pension kam, dachte sie zunächst, er sei der ‚gesündeste‘ unter all den kranken Hunden. Doch es stellte sich leider heraus, dass dem nicht so ist: Bei einem Ultraschall wurde diagnostiziert, dass sein Herz geschwächt ist. Er bekam daraufhin Herztabletten. Nach einiger Zeit wurde erneut ein Ultraschall gemacht, doch der Zustand des Herzens hatte sich nicht verbessert, im Gegenteil. Leander erhält seitdem stärkere Herzmedikamente. 

Seine Blutwerte sind schlecht und es liegt eine längere Behandlung vor ihm.
Zur Nase: Auch, wenn seine Nase immer besser heilt, hat er noch immer Probleme beim Atmen. 
Zu den Ohren: Bis vor Kurzem wurde vermutet, dass Leander Fremdkörper in seinen Ohren hat.
Diese Woche war Rania wegen der Nase und der Ohren mit Leander bei einem Spezialisten. Der ursprüngliche Plan, Leander unter Narkose zu setzen, so dass Nase und Ohren genau untersucht werden können, musste verworfen werden, denn Leanders Körper ist noch zu geschwächt, seine Blutwerte zu schlecht - eine Narkose wäre zu riskant gewesen. 
Das Gute ist, dass der Spezialist ausschließen konnte, dass sich Fremdkörper in Leanders Ohren befinden. Und dass Leander nicht taub ist, das konnte Rania bereits vor einiger Zeit feststellen.
Entwarnung also schon mal für die Ohren…
Der Spezialist empfiehlt, für eine Untersuchung der Nase noch mal ca. 30-45 Tage abzuwarten. Evtl. hat sich der Zustand bis dahin weiter verbessert. Wir hoffen es sehr. 
Leander hat noch einen weiten Weg vor sich. Er liegt noch eine Medikamententherapie vor ihm, doch dafür muss sein Körper erst noch zu Kräften kommen.
Wir bleiben an seiner Seite…


09.03.2018Exakt ein Monat ist vergangen - Leander geht es besser, und seitdem er nicht mehr draußen im Zwinger, sondern bei Rania im Haus schlafen darf, ist er glücklich!

2018 09 03 leander 4

2018 09 03 leander 5

„Leander geht es sehr gut.“, schreibt Rania. „Wir waren letzte Woche beim Tierarzt und die Nierenwerte sind gesunken. Seine Nase heilt allmählich,

2018 09 03 leander 8

und wir ihr auf den Fotos und im Video sehen könnt, versteht er sich mit den anderen Hunden.

2018 09 03 leander 12018 09 03 leander 2

2018 09 03 leander 3

http://www.youtube.com/watch?v=tz73IPyqPq8

Leander hat vermutlich früher eine eigene Familie gehabt oder hat zumindest in einem Haus gelebt. Seit dem Tag, an dem er bei mir im Haus schlafen darf, ist er überglücklich und zeigt, wie sehr er sich darüber freut.“

2018 09 03 leander 5

2018 09 03 leander 7

2018 09 03 leander 10

**********************************

09.02.2018: 

http://www.youtube.com/watch?v=-Pl0VT9s8IE

Eine Touristin, die eng mit unserem Verein verbunden ist, sah während ihres Griechenlandaufenthaltes einen großen Hund vor dem Tor zu einem Grundstück liegen. Nichts Ungewöhnliches in Griechenland, doch dieser Hund brauchte dringend Hilfe, dies war auf den ersten Blick klar: Er hatte Atemnot, jeder Atemzug bereitete ihm Mühe; die Nase wirkte wie zerfressen. Einfach weiter zu gehen, das kam für die Touristin nicht in Frage, denn dieser Hund litt Schmerzen.

2018 02 09 leander 6
Sie fand heraus, dass sich die Anwohnerin, zu deren Grundstück das Tor gehörte, um den Hund kümmerte, indem sie ihm hin und wieder Futter hinstellte.
Nicht ständig hungern zu müssen: Für einen Straßenhund ist dies wie das Paradies. Wir wissen nicht, wie lange Leander bereits vor diesem Tor ausharrte, weil er hier Futter bekam. Aber dieses Futter rettete ihm vermutlich eine Zeitlang das Leben, denn durch seine Atemnot hätte er es nicht geschafft, sich selber auf die mühselige und lange Suche nach etwas Fressbarem in Mülltonnen und anderem Abfall zu machen. Durch seine Hörbehinderung wäre er außerdem sämtlichen Gefahren ausgesetzt gewesen, die es für einen Straßenhund gibt: Den Autos, den Menschen und anderen Hunden.

2018 02 09 leander 10
Leanders Situation war dennoch aussichtslos, denn niemanden kümmerte es, dass er dringend medizinische Behandlung benötigte. 

Erst als die Touristin ihn sieht und ihm hilft, da beginnt ein neuer Abschnitt in seinem Leben: 
Zwei unserer griechischen Tierschützer werden informiert. Sie fahren zu dem Grundstück, nehmen Leander mit und bringen ihn zu Ranias Pension.
2018 02 09 leander 4

Rania schreibt nach dem ersten Tierarztbesuch: „Er hat wahrscheinlich ein ernstes Herzproblem. Für eine genaue Diagnose brauchen wir ein Herzultraschall, sobald wir die Ergebnisse des Bluttests haben.“

2018 02 09 leander 3
Es wird auch eine Gewebeprobe der Nase vorgenommen.

2018 02 09 leander 2
Zur Zeit bekommt Leander: Vitamine für sein Immunsystem - Tabletten, die dabei helfen, die empfindliche Nase gegen Blutungen zu schützen - hochwertiges Futter - Liebe und Zuwendung – einen geschützten, warmen und weichen Schlafplatz.

2018 02 09 leander 5

Die Ergebnisse der Gewebeprobe und der Bluttests liegen noch nicht vor, und es ist ungewiss, was das Ultraschall es Herzens ergibt.

Aber es steht fest, dass vor Leander noch ein weiter Weg liegt.

2018 02 09 leander 9

Wichtig allein ist jedoch: Leander ist nicht mehr alleine, er hat nun Menschen an seiner Seite, denen er etwas bedeutet, die sich um ihn kümmern und für ihn sorgen. 

2018 02 09 leander 8

Bitte seien auch Sie dabei, denn Leander braucht uns. 

2018 02 09 leander 7

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

 

smoost