Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Kouki – habt ihr einen Moment Zeit für mich? Ich möchte euch von mir erzählen

Kouki 4 start

*ca. 2013 - kastriert - Peleoponnes/Liana - Pension

23.08.2017: So viel Mühe hat sich Kouki im April gemacht, um von sich zu erzählen... Und dennoch hat er diesen Monat ein nicht so schönes Jubiläum: Zwei Jahre Hundepension. Liana hat ihn besucht und uns neue Fotos geschickt. Und es gibt eine Premiere: Wir sehen erstmalig Koukis ganz besonderes Lächeln!

Ansprechpartnerin Adoptionen: Brigitte Meschkat

Werden Sie Koukis  Pate: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Liana schreibt: „Ich habe Fotos aufgenommen, die Kouki in seinem ganz normalen Tagesablauf zeigen. Durchs Gehege stromern, rennen, spielen, umarmt werden,

2017 08 23 kouki 1

2017 08 23 kouki 5

2017 08 23 kouki 6

2017 08 23 kouki 7

lächeln wenn er sich freut usw.
Ja, dieser seltsame Gesichtsausdruck, wenn Kouki seine Zähne zeigt, das ist sein Lächeln.

2017 08 23 kouki 3

Ich finde, es ist ein äußerst besonderer Gesichtsausdruck. Es ist ein großes breites Lächeln.

2017 08 23 kouki 2

Auf zwei Fotos seht ihr Kouki gemeinsam mit seiner Freundin Irma. Kouki hat drei Beine, aber das weiß er nicht, das sehen nur die Menschen…

2017 08 23 kouki 9

Er benimmt sich wie jeder andere junge und quirlige Hund, der sich gerne bewegt und spielt."

2017 08 23 kouki 10

2017 08 23 kouki 4

2017 08 23 kouki 8

***************************

13.04.2017: Liebe Leser, hier ist Kouki.

Bei einem Autounfall wurde mein linkes Hinterbein so schwer verletzt, dass es amputiert werden musste.

Kouki 4

Natürlich war die erste Zeit nach der Operation schwer für mich, doch mittlerweile merke ich überhaupt nicht mehr, dass ich ein Bein weniger als die meisten anderen Hunde habe.

Kouki3 250815

Und Besucher der Hundepension merken das manchmal ebenfalls nicht, wenn sie mich mit den anderen Hunden toben und spielen sehen. Sie gucken ganz verdutzt, wenn wir Hunde nach dem Spielen ganz erschöpft im Gras liegen und suchen dann verwundert nach einem vierten Bein bei mir…
Ich habe aber gehört, dass es viele Menschen verunsichert, einen dreibeinigen Hund zu adoptieren. Dazu besteht überhaupt kein Grund, denn wir Hunde haben eine ganz andere Sichtweise aufs Leben als Menschen.

2017 04 13 kouki 2

Wir sind glücklich so wie wir sind, wenn wir nur geliebt werden.

2017 04 13 kouki 9

Ich komme mit meinen drei Beinen prima zurecht. Ich liebe es, große Löcher in den Boden des Freilaufbereichs zu buddeln – da darf ich mit Stolz sagen, dass ich sogar  schneller und tiefer buddle als so mancher Vierbeiner! Ich bin sehr sportlich (ich glaube, das sieht man auf den Fotos)

Kouki 1

und ich renne und tobe und spiele für mein Leben gern mit den anderen Hunden.

2017 04 13 kouki 3

Auch Schmusen ist auf drei Beinen prima möglich.

2017 04 13 kouki 4

2017 04 13 kouki 5

2017 04 13 kouki 6

2017 04 13 kouki 8

Natürlich gibt es ein paar Kleinigkeiten, auf die meine zukünftigen Menschen achten sollten, z.B. sollte ich immer schlank bleiben und nicht unnötig Treppen steigen. Seid ihr neugierig geworden? Dann könnt ihr HIER noch ein wenig mehr lesen.
Und wenn ihr nicht nur neugierig geworden sein, sondern mich in euer Herz geschlossen habt, dann meldet euch ganz schnell bei Brigitte Meschkat.

2017 04 13 kouki 1

2017 04 13 kouki 10

Euer Kouki.

********************

12.10.2016: Nach einem Autounfall wurde Kouki auf der Straße schwerverletzt zurück gelassen. Hätte Liana ihn nicht gefunden, würde er heute nicht mehr leben. Kouki musste als Folge des Unfalls das linke Hinterbein amputiert werden. Doch das hindert ihn nicht daran, das Leben zu genießen.

2016 10 12 kouki 1

Erin und Enzo fordern Kouki zum Spielen auf:

2016 10 12 kouki 2

2016 10 12 kouki 3

2016 10 12 kouki 4

2016 10 12 kouki 5

2016 10 12 kouki 6

2016 10 12 kouki 7

2016 10 12 kouki 8

Ein Zuhause als Einzelhund oder an der Seite einer Hündin, das wäre Koukis Traum ...

*************************

06.01.2016: Die griechischen Tierschützer schreiben über Kouki: "Kouki ist ein Hund mit einer starken Ausstrahlung und einen starkem Charakter. Er ist menschenbezogen, verspielt und verträglich mit anderen Hunden...

Kouki ist ein sehr cleverer Hund und versteht sehr genau, wie weit er bei anderen Hunden gehen kann.

Er ist sehr präsent und toleriert bei anderen Hunden keine "albernen" Aktionen.

Bei unterwürfigen Hunden lässt er das gerne raushängen, er kann aber auch eher schüchtern sein, es kommt immer auf die Hunde an.

Bei Irma (dem Hund im Video) oder Rocco (ein weiser und starker Rudelhund) ist er sehr charmantund defensiv.

Sollte sich in seinem neuen Zuhause schon ein Hund befinden, sollte es einer sein, den er respektiert und zu dem er aufsehen kann."

 kouki 2

kouki 3

  Kouki 5

 ************************

23.11.2015: Post von Kouki. Es geht ihm prima und er ist auch mit drei Beinen ein verspielter und sportlicher Hund. Er ist völlig unkompliziert und würde sich sicher ganz schnell in ein neues Leben einfügen. Auf Grund seines tollen Charakters wäre Kouki auch ein prima Anfängerhund.

Kouki1 23112015Kouki2 23112015


 25.08.2015: Kouki ist mittlerweile in einer Pension untergebracht. Er hat zwar nur drei Beine...aber dafür ein Herz aus Gold. Kouki verträgt sich mit allem und jedem, er ist so dankbar für jede Kleinigkeit und meistert neue Situationen ganz souverän und entspannt. Es wäre traumhaft wenn er jetzt auch noch seine eigene Familie finden dürfte.

Kouki2 250815Kouki1 250815

&feature=youtu.be


 

30.07.2015/ Kouki braucht drigend und schnellstmöglichst ein neues Zuhause. Die Pflegestelle darf ihn nicht behalten. 07.07.2015/ Liana hat uns ein Video von Kouki geschickt und nun wissen wir etwas mehr über sein Schicksal. 06.07.2015/ Hätte Liana nicht in dem Moment mit den Tierschützern telefoniert, in dem sie Kouki schwer verletzt fanden… Wir hätten wohl nie in die Augen eines Hundes geblickt, der so sehr um Hilfe bittet.

Ansprechpartnerin Adoptionen: Brigitte Meschkat

Ansprechpartnerin Patenschafen: Manuela Wendt

30.07.2015/Kouki ist zur Zeit auf einer Pflegestelle untergebracht. Wir wissen jetzt, wie Koukis Unfall passiert ist: Der hübsche Rüde war ein Streuner und wurde von Tierschützern, die sich speziell um Strassenhunde kümmern, versorgt. Eines Tages wollte er seine jetzige Pflegemama besuchen, die ihn oft mit Futter verwöhnt hat. Der Eigentümer des Apartmenthauses mag keine Hunde. Will sie nicht in seinem Haus haben und eines Tages schlug er dem Rüden die Tür vor der Nase zu und sperrte ihn aus. Kouki erschreckte sich fürchterlich und rannte panisch auf die Strasse, wo er von einem Auto erfasst wurde. Obwohl der Aufprall wirklich heftig war, rappellte er sich tapfer hoch und schleppte sich davon. Er blieb für einige Tage verschwunden, bis er schließlich von den Tierschützern gefunden und zum Tierarzt gebracht werden konnte.

Die Frau, bei der Kouki gerade Zuflucht gefunden hat, fühlt sich verantwortlich für das Unglück weil es direkt vor ihrem Haus passiert ist. Und leider, obwohl Kouki sehr brav ist und sein Bestes versucht, gibt es Probleme. Nach seiner Operation hatte der Besitzer des Hauses erlaubt, dass der arme Rüde für ein paar Tage Unterschlupf haben darf, bis es ihm etwas besser geht. Aber Koukis Schonfrist ist jetzt vorbei und er soll so schnell wie möglich aus dem Haus verschwinden. Er ist dort nicht länger erwünscht und nicht mehr sicher. Die Plegemutter hat die Tierschützer gebeten, ein Zuhause für den Rüden zu finden - so schell wie möglich - sie kann ihn einfach nicht behalten. Die Situation ist sehr schwieirg geworden, denn es gibt keinen Platz für Kouki. Erschwerend dazu kommt, dass die Pflegemutter im August für 4 Wochen nach Athen reist. Kouki braucht also wirklich dringend einen anderen Platz!
Es gibt neue Videos vom tapferen Rüden!
(letzter Tag in der Tierklinik)
 
(auf der Pflegestelle)
 

 

 

07.07.2015/ Koukis erster Gang an der Leine nach seiner Amputation.

Kouki ist noch jung. Geschätzte zwei Jahre. Liana hat mittlerweile mehr über sein Schicksal erfahren. Kouki wurde ausgesetzt von Menschen, bei denen er vermutlich kein gutes Leben hatte. Einige Zeit versorgen ihn die Tierschützer. Kouki hat eitrige Wunden, die sie behandeln  und es scheint ihm besser zu gehen. Doch dann passiert der schreckliche Autounfall...

„Auf der Straße war er ein ruhiger, unauffälliger Hund. Nach dem Unfall scheint er zu spüren, dass wir ihm helfen wollen. Trotz der unvorstellbaren Schmerzen ist er so kooperativ und freundlich zu jedem.“ Und Liana schreibt weiter: „Er erinnert mich sehr an Rocco, von seiner Erscheinung, und noch mehr von seinem wunderbaren Charakter.“

2015 07 04 kouki liana 2

Aber Kouki muss einige traurige Vergangenheit haben. „Wenn er das Klirren eines Kettenhalsbandes oder -Leine hört, zuckt er zusammen. Er weiß, wie man an der Leine geht. Aber er muss kein gutes Leben bei seinen Besitzern gehabt haben.“ Und doch: Kouki vertraut, er ist nicht panisch, sondern voller Hoffnung, dass sein Vertrauen diesmal nicht enttäuscht wird…

In wenigen Tagen werden die Fäden gezogen und dann braucht Kouki vor allem eins: Einen Platz im Leben, wo er sich erholen darf und all die Liebe bekommt, die er wohl niemals erfahren hat.

06.07.2015/ Die Tierschützer, die uns um Hilfe baten, weil ihr Gehege immer öfter das Ziel von unberechenbaren Tierquälern wird, wissen nicht, wie sie Kouki helfen sollen.

2015 07 04 kouki liana 5

„Sie haben Kouki schwer verletzt gefunden. Tagelang muss er schon umhergeirrt sein, nachdem ein Auto ihn angefahren hatte“, schreibt uns Liana. Voller irrsinniger Schmerzen, mit einer offenen Wunde, in der glühenden Hitze - ohne die Chance Hilfe zu finden.

2015 07 04 kouki liana 4

„In der Klinik, zu der sie Kouki gebracht haben, werden täglich schwer verletzte Straßenhunde behandelt. Verletzungen durch Autounfälle oder durch Menschen zugefügt. Sie alle haben kaum eine Chance mehr auf der Straße zu überleben und doch ist da niemand, der sie aufnehmen kann.“

2015 07 04 kouki liana 6

Auch Kouki hat diese Chance nicht mehr… Seine Verletzungen sind so schwer, dass in einer Notoperation sein Bein amputiert werden muss. Zwei weitere Operationen folgen. Und Kouki ahnt nicht, dass er nicht nur sein Bein verloren hat… Von nun an ist er abhängig von der Hilfe der Tierschützer. Denn eine Rückkehr auf die Straße wäre sein Todesurteil…

2015 07 04 kouki liana 1

Nach seiner Behandlung braucht Kouki eine sichere Unterbringung – und er braucht ein Zuhause. Noch wissen wir fast nichts über ihn. Allein ein Bild.. Ein Bild von einem verletzten Tier, das um Hilfe bittet… Wir haben ihn Kouki genannt. Im Japanischen heißt das soviel wie  "Hoffnung", "Licht" und "Fröhlichkeit". Kouki ist eine Hoffnung auf das, was sein kann…. Eine Hoffnung für einen Hund, der nur noch uns hat.

2015 07 04 kouki liana 3

 

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...