Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute180
Gestern3524
Woche18785
Monat71772

Stray fürs Handy

QR-Code

Von Parasiten ausgesaugt, vom Hunger schlaflos und von Autos überfahren ... das Schicksal der Straßenhunde

 08052018Viggo Start                                                               

09.05.2018 Dieser Beitrag ist für uns sehr traurig, denn wir wissen nicht, wie wir helfen können. Diese Hundefamilie lebt an und auf einer Landstraße. Dass sie überhaupt noch leben, grenzt an ein Wunder. Aber es kann auch sein, dass genau in diesem Moment einer dieser wunderbaren Hunde überfahren oder sterbend am Straßenrand zurückgelassen wird. Viggo, der junge Rüde auf unserem Startfoto, sitzt da, als ob er auf etwas wartet. Aber das einzige, was sein Leben retten kann, ist ein Zuhause.

Ansprechpartnerin: Brigitte Meschkat

oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder über unser Kontaktformular

 

08052018Corinna2

Es ist so bedrückend, sich vorzustellen, dass dieses süße Hundekind vielleicht schon bald (oder jetzt) nicht mehr lebt....

Irgendwann wird es Opfer eines rücksichtslosen Fahrers werden, denn das Leben auf einer Landstraße macht Überleben unmöglich.

08052018Corinna1

Weshalb wir nicht wissen, wie wir helfen können ...

Seit diesem Beitrag sind unsere Geldsorgen wieder erdrückend, denn fast alle Hunde, die wir aufgenommen haben, benötigen teure und teils langwierige Behandlungen. Die Pensionskosten waren nur die "Spitze des Eisbergs". Einige dieser Hunde wären schon tot, hätten wir sie nicht teilweise sogar in Kliniken behandeln lassen.

Die Folgen sind - neben den Geldsorgen - belegte Pensionen, denn dort warten die Hunde ja nun auf ein Zuhause.

Wo sollten wir also die "Hundekinder der Landstraße" unterbringen und wie all das finanzieren? Zudem sollten sie auch nicht ihre Kindheit "hinter Gittern" verbringen.

08052018Corinna Ziko1

Wir veröffentlichen ihre Fotos in der Hoffnung, dass sie ein Zuhause finden. Ein Zuhause könnte ihr Leben retten.

08052018Corinna Ziko2

Es sind sanfte, liebe Wesen, die gar nicht ahnen, wie schnell diese friedlich anmutende Situation zu einem Albtraum werden kann.

08052018Corinna Ziko3

 

Das ist Ziko, dessen Vorderbeine starke Verletzungen aufwiesen und von dem Liana schreibt: a lovely, happy and ... spoilt young man. You can see him in the videos.

08052018Ziko2

Ziko braucht ein Wunder, wenn sein Leben nicht hier enden soll ....

08052018Ziko3

08052018Ziko1

 

Große Ähnlichkeit mit Ziko hat Leonora

08052018Leonora2

Über leonora schreibt Liana: a little frightened but I can touch her - not too much! A sweet and lovely dog

08052018Leonora4

Auch Leonoras Leben kann nur ein "freies Körbchen" retten ...

08052018Leonora1

 

08052018Leonora3

 

08052018Leonora6

 

Leonora und Ziko - im Hintergund Teresa - in "ihrem Bett am Straßenrand"

08052018Leonora9

 

Diese Schönheit heißt Teresa und ist die Mutter einiger Hundekinder. Sie ist sehr scheu und bleibt in "sicher Entfernung".

08052018Teresa2

Über Teresa schreibt Liana:the mother. Beautiful but very frightened. (Another big trouble with castration.) Teresa never comes near you but is interested in the snacks so, she stays in a safe distance and waits for the "Leckerlis"!

08052018ohne Namen1

Teresa braucht Menschen, denen es gelingt, ängstlichen, scheuen Hunden Sicherheit zu vermitteln, die Erfahrung und Geduld haben, ihr ein glückliches Zuhause zu ermöglichen. Ohne das ist sie verloren ....

08052018Teresa1

 

Viggo ... wo er steht, kann ihn im nächsten Augenblick ein Auto erfassen. Nicht jeder, bremst für einen Hund. Manche fahren auch viel zu schnell.

08052018Viggo4

Über Viggo schreibt Liana: a ... suspicious young man. I cannot touch him but he is always around me and around my car because I have tasty food and snacks in my hands.

08052018Viggo5

Viggo schaut in die Ferne, als ob er von dort das Wunder erwartet. Sicher sehnt er sich auch nach Geborgenheit und Schutz.

08052018Viggo7

Wir hoffen so sehr, dass Viggo dieses Wunder "noch erlebt".

08052018Viggo8

An der Straße auf Schotter zu schlafen, ist ein trauriges und gefährliches Leben für ein Hundekind.

08052018Viggo1

 

08052018Viggo3

 

08052018Viggo Leonora1

 

08052018Ziko Corinna1

 

08052018Ziko Corinna2

 

08052018Corinna2

Corinna, zauberhaftes Hundekind, könnte ein traumhafter Familienhund werden. Doch gelingt es "ihrer Familie" sie zu finden, so lange sie noch (über)lebt?

Liana über Corinna: very friendly, very happy and playful.

 

Von carolina haben wir nur ein älteres Foto. Carolina ist sehr, sehr scheu und versteckt sich meistens, wenn Liana kommt.

08052018Carolina1

 

 

Ziko

 

 

Ziko und Corinna

 

Ziko, Corinna und Leonora

 

Ziko und Corinna

 

Leonora und Viggo

 

 

Liana bedankt sich bei allen, die diese Hundefamilie mit Spenden unterstützen:

Many, many thanks to your readers for their kind donations. Without the donations, it would be very difficult to help those dogs.

 

Wir hoffen inständig, dass diese Hunde die Chance auf ein Zuhause bekommen.

 

15042018Street family Liana Start 

16.04.2018 Update... dieses Hundekind liegt auf der Landstraße. Wie lange wird es noch dauern, bis es von einem Auto getötet oder schwer verletzt wird? Es ist nur eine Frage der Zeit.  Weitere fünf Hunde teilen dieses Schicksal, und es grenzt an ein Wunder, dass sie noch leben. Eine Hündin, die einige Wochen zuvor Welpen hatte, bleibt allerdings verschwunden. Möglicherweise wurde sie schon angefahren und hat sich mit letzter Kraft irgendwohin geschleppt ... 

15042018Street family Liana1

Mittlerweile ist es Liana gelungen, die Hunde gegen Parasiten zu schützen. Nur die kleine Welpin (Foto unten) hat einen zu großen "Sicherheitsabstand" eingehalten.

15042018Street family Liana15

Über sie schreibt Liana:

I managed to give anti-parasitical protection to almost all the family - except for the female puppy in photo 8660. She is really difficult and she ... breaks my poor nerves every time I see her. All the dogs come near me (although I can touch only two) and she stays 20 metres away.

20 Meter bleibt die Welpin entfernt, zu groß ist ihre Angst vor Menschen.

15042018Street family Liana8

Eine weitere Herausforderung für Liana ist es, diese Hündin (Foto oben) einzufangen, die dringend kastriert werden sollte.

Auch sie ist sehr ängstlich und scheu.

15042018Street family Liana2

Auch er (Foto oben) soll baldmöglichst inn eine Klinik und in eine Pension kommen, leider sind die Pensionen mittlerweile überfüllt und ein bezahlbarer Platz kaum noch zu finden.

Über ihn schreibt Liana: The puppy with the bad leg is a very sweet and adorable little man. I will try to get him off the street and take him to the vet clinic

Leider haben seit dem ersten Kontakt zu diesen Hunden weitere schlimme Notfälle die Zeit unserer Tierschützerin in Anspruch genommen, sodass neben der Versorgung so vieler kranker, verletzter und hungriger Tiere und einer Berufstätigkeit die Zeit nie reicht.

15042018Street family Liana3

Wir würden so gerne allen helfen, aber wir haben weder die Mittel, alle Hunde immer wieder und weiter in Pensionen unterzubringen, denn die Kosten sind erdrückend, noch finden sich freie Pensionsplätze...

15042018Street family Liana4

Zur Zeit vergeht fast kein Tag, an dem unsere Tierschützer nicht schwer verletzte Hunde oder Welpen finden und wir wissen kaum noch, wie wir helfen können, sowohl von der Kostenseite, aber auch von der Kapazität im Team.

Dennoch wünschen wir uns natürlich, dass diese Hunde nicht sterben werden.

15042018Street family Liana6

Allerdings wenn man sich anschaut, wie und wo sie leben, ist es schon ein Wunder, dass es sie überhaupt noch "gibt".

15042018Street family Liana9

Liana schreibt:

There are six members in this family that I always see these days: four females (including the mother) and two males. Two of them are super friendly (you see the fotos), two are shy but come very near me, and two are very shy and stay away. The puppies are about 6 months old and they are about 12 kilos.

I will continue to send fotos. Perhaps someone would like to adopt a friendly puppy - you never know!

15042018Street family Liana10

Diese Familie besteht aus sechs Mitgliedern, die ich immer sehe: vier Hündinnen (einschließlich der Mutter) und zwei Rüden. Zwei von ihnen sind super freundlich ( siehe Fotos), zwei sind schüchtern, kommen aber sehr nahe an mich heran, und zwei sind sehr schüchtern und bleiben weg. Die Welpen sind ungefähr 6 Monate alt und sie wiegen ungefähr 12 Kilo.

Ich werde weiterhin Fotos schicken. Vielleicht möchte jemand einen freundlichen Welpen adoptieren - man weiß nie!

15042018Street family Liana11

Es sind fünf Welpen und eine Hundemutter.

15042018Street family Liana12

15042018Street family Liana13

15042018Street family Liana14

 

15042018Street family Liana17

15042018Street family Liana18

 

**************************************

 

22032018Street family Liana Start2

22.03.2018 Zwei Hündinnen am Straßenrand, die linke völlig ausgemergelt, die rechte hat gerade Welpen zur Welt gebracht, doch sie sind "nicht mehr da". Die Hunde sind voller Parasiten, die wie Vampire das Blut aus ihnen saugen. Sie können sich nicht dagegen wehren. Die Beiden sitzen da, als ob sie auf etwas oder jemanden warten. Ab und an gibt eine Frau ihnen altes Brot, ein Junghund ist schwer verletzt ... sie leben an einer Landstraße. Die gegend ist einsam, doch das bedeutet nicht, dass die Autos, die dort langfahren, nicht mit hoher Geschwindigkeit und umsichtig unterwegs sind. Vermutlich erklärt diese Tatsache auch, weshalb die rechte Hündin zwar Milch, aber keine Kinder (mehr) hat .....

 

 

 

Unsere Tierschützerin Liana schickte uns gestern diesen Hilferuf:

Das ist eine Familie, die ich heute getroffen habe. Sie leben ungefähr 10 km von meinem Haus entfernt, aber in diese Richtung fahre ich fast nie. Ich denke, dass es insgesamt 8 Hunde sind, über deren Geschlecht ich mir nicht sicher bin.

22032018Street family Liana21

Definitiv gibt es 4 Hündinnen und zwei Rüden. Von den anderen weiß ich das Geschlecht nicht.

22032018Street family Liana19


Es war gefährlich, zu ihnen zu gehen, weil sie auf die Straße gelaufen sind, und wie Ihr aufden Fotos sehen könnt, fahren dort Autos.

22032018Street family Liana14

Die zwei weißen Hunde, die nebeneinander an der Straße sitzen, sind die Mütter.

22032018Street family Liana11

Sie sind ungefähr 3 Jahre alt und natürlich nicht kastriert. Die weiße Mutter links ist sehr dünn und in einem schlechten Zustand. Es ist zu 100 % sicher, dass sie Ehrlichiose im maximalen Bereich hat.

22032018Street family Liana12

Mit all diesen Parasiten auf ihrem Körper, werden alle Hunde Probleme mit der Anämie (= Ehrlichiose) haben. Ich habe keine Blutproben, aber ich spreche aus Jahre langer Erfahrung mit Straßenhunden.

22032018Street family Liana8

Die Mutter links ist nicht trächtig. Die Mutter rechts hatte gerade Welpen, aber wir wissen nicht, wo sie sind.

22032018Street family Liana15

Die anderen 6 Hunde sind jung, ungefähr 5 Monate alt. Ihr seht, dass ein junger Hund (ein Junge) ein Problem mit seinem Fuß hat. Er hatte einen Autounfall, und er kann nicht normal gehen.

22032018Street family Liana20

Er Beim Laufen schlägt sein Fuß auf n Boden und er hat dort die ganze Zeit eine Wunde.

22032018Street family Liana2

22032018Street family Liana1

Ich habe diese Familie über eine Dame gefunden, die sie füttert. Sie geht dort 3 - 4mal pro Woche hin und gibt ihnen Brot.

22032018Street family Liana16

Sie hat kein Geld, um Hundefutter zu kaufen, sie kauft sehr preiswertes "Brot vom Vortag" von einer großen lokalen Bäckerei.

22032018Street family Liana7

Abgesehen von dieser Dame denke ich nicht, dass die Hunde etwas anderes zu essen bekommen. Sie sind alle, besonders die Mütter sehr dünn.

22032018Street family Liana18

Warum schreibe ich Euch diese E-Mail? Bitte seid nicht beunruhigt. Ich will nicht um Pensionsplätze oder Adoptionen bitten.

22032018Street family Liana17

Das Hauptproblem im Moment sind die Parasiten.

22032018Street family Liana13

Sie können die Zecken auf den Fotos sehen.

22032018Street family Liana10

Die Hunde haben auch Würmer in ihrem Bauch - viele Würmer!

22032018Street family Liana9

Sie brauchen antiparasitische Behandlung und besonders die Mütter, Medikamente für Ehrlichiose. Sie brauchen auch mehr zu essen. Brot ist fein, aber es ist nicht genug.

22032018Street family Liana23

Ich plane nicht, diese Hunde von der Straße zu holen. Ich würde ihnen gern auf der Straße helfen.

22032018Street family Liana22

Über den Platz hinter den Hunden (das Haus, Auto usw. ), habe ich keine Idee, wie es ist. Es ist immer leer und sieht aufgegeben aus. Niemand hat Leute dort gesehen.

22032018Street family Liana24

Ich sage das nur für den Fall, dass Ihr fragt, ob die Leute im Haus helfen können.

Es tut mir leid, meine E-Mail ist nicht sehr klar. Ich bin sehr müde, aber für mich ist diese Familie ein Notfall. Also versuche ich, eine "schnelle" E-Mail zu schreiben, um Euch dieses Problem mitzuteilen.

22032018Street family Liana5

Heute (23.3.) war Liana wieder dort, um nach den Hunden zu sehen und ihnen Futter zu bringen.

22032018Street family Liana6

Doch heute hat sie nur zwei Hunde gefunden. Die Hündin, die gerade noch Welpen zur Welt gebracht hat und einen weißen Junghund (oben auf dem Foto, hinter dem Auto), der sehr ängstlich ist.

Er läßt Liana nicht in seine Nähe kommen.

22032018Street family Liana4 

Der kleine Hundejunge mit der schlimmen Pfotenverletzung hat von einem lieben teammitglied den Namen "Little Youssef" bekommen.

Nun hat er zwar einen Namen, aber hat er auch eine Zukunft?

Er muss dringend zu einem Tierarzt und anschließend untergebracht werden. Wir hoffen, dass er sein Bein nich verliert.

Und wir hoffen, dass Liana ihn wiederfindet ...

22032018Street family Liana25

Und wir hoffen, dass diese traurigen Hündinnen nicht nur auf ihren Tod warten.

Wir bitten Sie, uns helfen würden, die Kosten für "Little Youssefs" medizinische Versorgung und seine Unterbringung und die Kosten für Medikamente, Futter und Parasitenschutz für diese traurige "Hundefamilie" aufzubringen.

Möglicherweise werden sie alle Opfer von Autofahrern, die sie zu spät sehen oder auch schnell und gleichgültig die Landstraße befahren, meist mit hoher Geschwindigkeit.

Doch wenn wir ihnen nicht helfen, werden sie bald Trauben von Zecken am Körper haben, immer mehr Würmer im Bauch und all diese Parasiten werden sich von diesen Hunden ernähren, bis sie hilflos sterben.

 

Solche Hilferufe sind auch für uns jedes Mal eine Herausforderung, denn wir wissen meist nicht, wie wir das ganze Elend noch überblicken sollen und wie all die Rechnungen bezahlen, die so viele Notfellchen verursachen.

Doch schaut man in diese traurigen Augen, auf schlimme Verletzungen, kann man die Bilder nicht mehr vergessen ....

 

 

 

Wenn Sie Pate werden möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Unser Spendenkonto finden Sie hier

Verwendungszweck: "Straßenfamilie-Liana"

 

 

 


 

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

Stray - einsame Vierbeiner e.V.

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...

 

smoost