Max – auf dem Weg zurück ins Leben: Er braucht ein Zuhause

2020 04 28 max start6 

*ca. 2016 – ca. 69 cm - Athen/Myrto

Unterstützung bei den Kosten für die medizinischen Untersuchungen benötigt – Spendenkonto – Betreff: Für Max 

Rückblick auf den 31.12.2019: Max ist unser Notfall am letzten Tag des Jahres. Seinen Halter, einen Schäfer, kümmert es lange Zeit nicht, dass Max krank ist. Erst als Max dem Schäfer nicht mehr nützlich ist, dürfen die Tierschützer ihm helfen. Max wiegt zu diesem Zeitpunkt nur noch 32 Kilo, Normalgewicht wären circa 45 Kilo. 

Aktualisierung 28.04.2020: Max‘ Genesungsprozess verläuft langsam, aber beständig. Er spürt, dass es ihm besser geht, und an seiner Körperhaltung sieht man dies auch. Und: Im Umgang mit Welpen ist Max einfach wunderbar!

- Ansprechpartnerin:  Petra Mohnes

- Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

- Wenn Sie Max ein Zuhause geben möchten, finden Sie HIER unseren Selbstauskunftsbogen-Adoption, den Sie online ausfüllen und absenden können.

 2020 04 28 max 5

Sämtliche Wunden sind verheilt, sein Fell wächst kräftiger und Max hat ein wenig zugenommen.

2020 04 28 max 6

2020 04 28 max 1

Er ist noch immer fragil und es wird noch dauern, bis er sich komplett erholt hat. Aber man sieht, dass es ihm besser geht und er sieht von Tag zu Tag fröhlicher aus.

 2020 04 28 max 2

Max im Umgang mit den Welpen zu sehen ist einfach beeindruckend. Er ist so geduldig und gutmütig mit ihnen, wie man es nur selten bei erwachsenen Hunden sieht. In dem Video ist zu sehen, wie er ganz ruhig und gelassen über die Tatsache, dass da ein Welpe an seinem Fell rupft und zupft, komplett hinweg geht. 
Video: Max und der Welpe

Und wie sieht Max' Verhältnis zu Katzen aus? In diesem Video ist es zu sehen, es herrscht beidseitiges Desinteresse:

Video: Max und die Katz

2020 04 28 max 3

2020 04 28 max 4

Auch diese Momentaufnahmen von Max gibt es weiterhin: Der traurige, sehnsuchtsvolle Blick.

2020 04 28 max 7

2020 04 28 max 8

2020 04 28 max 9

2020 04 28 max 10

2020 04 28 max 11

2020 04 28 max 12


Update 07.02.2020:Max war erneut beim Tierarzt zum Blut- und Urintest. Und es gibt Anlass zur Hoffnung – Max‘ Werte sind besser, die Medikamente scheinen zu wirken. Und das sieht man ihm an!

20200208 max 1

20200208 max 2

Auch die Verletzungen am Schwanz und am Ellbogen heilen sehr gut. Alles in allem hoffnungsvolle Entwicklungen, aber Max muss weiter engmaschig tierärztlich kontrolliert werden, und es ist ein Ultraschall notwendig.

20200208 max 3

20200208 max 4

20200208 max 5

20200208 max 6

Parallel zu seiner Behandlung wurde Max‘ Verhalten von unseren Tierschützern „auf Herz und Nieren“ geprüft. Und Max hat alle Tests mit Bravour bestanden.

20200208 max 7

20200208 max 8

Erst wurde er in der Pension mit einem Welpen „konfrontiert“ – der Kleine machte Max ständig an, denn er wollte mit ihm spielen. Aber Max wollte nicht, aber er maßregelte den Kleinen nicht, sondern ignorierte ihn einfach.

Max und der Welpe (1)

Max und der Welpe (2)

Auch die Katzen in der Pension wurden Max vorgestellt. Erst tat Max so, als ob er die Katzen gar nicht sähe, dann schaute er ihnen eine Weile zu, verlor dann aber das Interesse.

Max und die Katze (1)

Max und die Katze (2)

Sein erster direkter Kontakt mit einem anderen, kleineren Hund und mit Katzen verlief also positiv. Unsere Tierschützer werden diese „Tests“ vorsichtshalber in einigen Wochen wiederholen, wenn Max sich richtig erholt hat, denn vielleicht reagiert er dann anders – möglich ist dies, aber wir glauben es nicht.

20200208 max 9

20200208 max 10

20200208 max 11

Mit einem Rüden im Nachbargehege hat Max allerdings „Stress“, ihn kann er wohl nicht leiden und provoziert ihn öfter am Zaun.

Max während eines Spaziergang

________________________________________________________________________________________

Neues am 05.01.2020: Max hatte seinen Termin in der Tierklinik. Es liegt ein langer Weg vor ihm und uns. Myrto schreibt: “Wir hatten mit Max den Termin in der Tierklinik. Max wurde gründlich untersucht und zusätzliche Bluttests wurden gemacht. Nach Aussage des Tierarztes muss unverzüglich mit einer Medikamententherapie begonnen werden, es ist keine Zeit zu verlieren.

2020 01 05 max 7

Auf den Fotos ist Max‘ dünner, fragiler Körper zu sehen, seine felllose Rute, die langen Krallen und die Hautläsionen.

2020 01 05 max 2

2020 01 05 max 3

2020 01 05 max 6

2020 01 05 max 4

2020 01 05 max 1

 

Zur Zeit hat er extremes Untergewicht. Er wiegt nur 32 kg, sein Normalgewicht wäre ungefähr 45 kg. Wir haben mit der Pensionsbesitzerin ausgemacht, dass er zwei- bis dreimal am Tag große Portionen Futter bekommt. Das Trockenfutter mochte er nicht besonders, daher wird es nun mit etwas Nassfutter gemischt. Sowohl bei dem Trocken- als auch bei dem Nassfutter handelt es sich um spezielles Nierendiätfutter. Zum Glück mag Max diese Mischung sehr, sein Appetit hat zugenommen und er frisst nun gut.

Max hat zudem in beiden Ohren eine Entzündung, die Behandlung wurde bereits begonnen.

Nächste Woche werden sein Blut und sein Urin wieder getestet, denn sein gesundheitlicher Zustand, vor allem der seiner Nieren, muss engmaschig kontrolliert werden. Außerdem muss Max jede Woche gewogen werden, damit die Medikamentendosierung genau auf sein aktuelles Gewicht angepasst werden kann.“ 


31.12.2019: “Wir haben einen Notfall, einen Straßenhund, der sehr krank ist. Er ist bereits seit langer Zeit in einer sehr schlechten körperlichen Verfassung, aber den Schäfer, für den er ‚arbeitete‘, kümmerte das nicht.“, schreibt Myrto.

2019 12 29 max 2

Als Max – diesen Namen gibt Myrto ihm – so krank ist, dass er dem Schäfer nur noch lästig ist, erst da dürfen die Tierschützer ihm helfen.

2019 12 29 max 1

Die Bluttests zeigen, dass er dringend medizinische Behandlung braucht, und dies über einen längeren Zeitraum. Seine Blutwerte sind schlecht, die Harnwerte ebenfalls. Er ist in einer kritischen Verfassung, viel länger hätte er ohne Hilfe nicht mehr überlebt.

2019 12 29 max 3
“Wir wissen nicht genau, wie viel er wiegt, aber er ist sehr sehr dünn. Auf den Fotos ist dies nicht zu erkennen, weil er ein solch dickes Fell hat, aber wenn ich ihn berühre, dann kann ich jeden einzelnen Knochen spüren.“, schreibt Myrto.

2019 12 29 max 5

2019 12 29 max 6

„Wir haben ihn bereits in eine Tierpension gebracht, damit er dort schon einmal die wichtigsten Medikamente bekommen kann. Sein Gesundheitszustand ist kritisch und während der nächsten Monate wird er engmaschig medizinisch betreut werden müssen, benötigt Medikamente und Therapien, Spezialfutter und eine gute Unterkunft. Meint ihr, ihr könnt helfen?

2019 12 29 max 8

2019 12 29 max 7

Wir möchten alles versuchen um Max zu retten, aber die Kosten werden zu groß für uns sein. Wir brauchen Unterstützung, um ihm alles geben zu können was er braucht bei seinem Kampf um Überleben.“

Max braucht unsere Hilfe, er braucht Hoffnung.

Ein Bild mit Symbolcharakter: Max schaut aus dem Fenster, er lässt sein altes Leben zurück. Mit unserer Hilfe beginnt nun sein Weg in sein neues Leben. Es wird ein langer Weg werden und im Moment können wir nur hoffen, dass er es schafft.

2019 12 29 max 4