Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute1858
Gestern3027
Woche7868
Monat46306

Stray fürs Handy

QR-Code

Tammy - ihre Retterin tat alles, um ihr zu helfen. Doch alleine schafft sie es nicht

Start neu

*ca. 2017 – ca. 14 kg – kastriert - verträglich – Athen/Rania

Unterstützung bei den Kosten für  die medizinische Versorgung und für die Unterbringung in einer Pension benötigt.

22.07.2018/ Das fröhliche Hundemädchen schickt uns voller Hoffnung, dass ihre Familie sie jetzt sieht und sie nach Hause holt neue Bilder :)

03.05.2018/ Tammy ist zu Rania in die Pension umgezogen. Sie brauchte etwas um sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden,doch jetzt ist sie entspannt und hat etwas zugenommen. Als Tammy im Dezember letzten Jahres von einer Tierschützerin auf der Straße gefunden wird, da kann sie sich kaum bewegen. Ihr Darm tritt aus dem After aus. Die Fotos beschreiben ihren Zustand…

 Ansprechpartnerin: Simone Haeger

Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

22.07.2018/ Am Montag war Tammy beim Tierarzt um kastriert zu werden.

22.07.2018 2 3

Hier wurde sich auch noch mal ihr Darmausgang angeschaut, denn Tammy hatte nach ihrer letzten Darmoperation noch ein paar Probleme mit der Wundheilung: der Darm schien geschwollen und wir wollten sichergehen, dass es nichts Schlimmes ist. Hier wurde vom Arzt noch einmal bestätigt: Tammys Darm heilt und benötigt nur noch etwas Zeit um auszuheilen.

22.07.2018 1 2

Es sprach also nichts gegen eine Kastration.

22.07.2018 1 1

Nach der Operation bekam Tammy ihr "Spezial-Shirt", damit sie sich in den nächsten Tagen nicht an der Wunde lecken oder verletzen kann.

22.07.2018 2 4

In den ersten Tagen war sie bei Katja zuhause. Sie sagt: "Tammy ist sehr ruhig und absolut freundlich im Haus. Sie schlief hier friedlich in ihrer Hundebox. Auch war die kleine hier stubenrein und hat nicht ins Haus gemacht.

22.07.2018 2 1

22.07.2018 2 6

Nur manchmal war es wieder ihr Darm, der sie einen kleinen Köttel im Haus verlieren lassen hat, aber das war nicht weiter schlimm."

22.07.2018 1 3

22.07.2018 1 4

Liana, unsere Tierschützerin vorort schreibt uns: "Tammy ist ein wundervoller Hund. Ich denke, denke, dass ihr gesundheitlicher Zustand verbessert werden könnte, wenn sie mit IHREN Menschen zusammenleben würde, die sich auf sie konzentrieren und ihr die Liebe und Aufmerksamkeit schenken, nach der sie sich so sehr sehnt. Wir haben zu viele Hunde, die unsere Hilfe brauchen... "

22.07.2018 1 5

22.07.2018 1 6

22.07.2018 1 7

Trotz Allem was Sie in ihrem kurzen Leben schon durchlebt hat ist Tammy eine fröhliche und lustige Hündin, die gern auch mal Albernheiten mit den anderen Hunden ausheckt. 

22.07.2018

Und doch lässt sie eine Sache traurig wirken... Sie hätte ihre Menschen gern immer um sich und genießt jede noch so kleine Aufmerksamkeit - etwas, was bei den vielen Hunden, die es zu versorgen gilt viel zu kurz kommt.

22.07.2018 1

22.07.2018 3

Doch irgendwo da draußen sind deine Menschen, Tammy. Wir drücken die Daumen, dass sie dich ganz bald finden werden...

22.07.2018 2

03.05.2018/

20180318 Tammy 01

20180318 Tammy 02

Liana war mit Tammy beim Tierarzt, da sie ein Problem hat Ihre Köttel bei sich zu behalten. Der Arzt sagte es gehe ihr soweit gut. Er kann leider nicht genau sagen, woran es liegt. Allerdings köttelt sie nicht die ganze Zeit. Aber Tammy hat einfach keine richtige Kontrolle darüber. Leider sinken so Ihre Chancen vermittelt zu werden deutlich. Dabei ist sie so eine freundliche und liebenswerte Hündin.

20180318 Tammy 03

http://www.youtube.com/watch?v=HUwt36gYTMM

Das Video wurde am Tag ihres Umzugs gemacht, wo sie noch sehr ängstlich war. Doch das hat sich zwischenzeitlich gelegt und sie kommt mit den anderen Hunden sehr gut aus. Wir hoffen auf ein kleines Wunder für Tammy.

*09.04.2018:2018 03 11 tammy 2

2018 03 11 tammy 9

2018 03 11 tammy 12

2018 03 11 tammy 14

11.03.2018: Als Tammy im Dezember letzten Jahres von einer Tierschützerin auf der Straße gefunden wird, da kann sie sich kaum bewegen. Ihr Darm tritt aus dem After aus. Die Fotos beschreiben ihren Zustand…

Die Tierschützerin bringt Tammy zum Tierarzt – die Hündin muss operiert werden, sagt dieser, doch die Operation wird teuer sein und die Tierschützerin hat kein Geld. Also wird Tammy zunächst auf einem kleinen Grundstück untergebracht (dort, wo u.a. die Hühnerhofwelpen lebten) und gemeinsam mit einer anderen Frau sammelt Tammys Retterin Geld für die Operation…

2018 03 11 tammy 10

2018 03 11 tammy 7
Tammy wird schließlich operiert und soll – natürlich - nach der Operation spezielles Futter bekommen. Doch Spezialfutter ist sehr teuer und die gesammelten Spenden wurden komplett für die Operation verwendet. Tammy bekommt also Reis und preiswertes Trockenfutter. Eine andere Möglichkeit hat Tammys Retterin nicht.

2018 03 11 tammy 3

2018 03 11 tammy 6
Die Operation hat Tammy das Leben gerettet und sie vor unerträglichen Schmerzen befreit. Sie hat an Gewicht zugenommen und es geht ihr sehr viel besser, wie die wenigen neuen Fotos zeigen. Sie ist noch immer in dem kleinen Hühnerhof untergebracht, denn es gibt keinen anderen Platz für sie und auf die Straße kann sie nicht mehr zurück.

2018 03 11 tammy 16
Doch noch immer hat sie große Probleme, wenn sie Kot absetzen will. Die Darmmuskulatur scheint nicht richtig zu arbeiten, und oft tritt ein Teil des Darms aus.

2018 03 11 tammy 4

2018 03 11 tammy 5

Oft zieht Tammy in ihrer Verzweiflung den Kot selber heraus, wenn sie daran kommt… und da ihr Kot sehr weich ist, putzt sie sich anschließend selbst. Eine immer wiederkehrende quälende Prozedur für die zarte Hündin.
Tammy muss dringend erneut einem Tierarzt vorgestellt werden. Wir wissen noch nicht, ob sie eine erneute Operation benötigt, ob evtl. Spezialfutter und Nahrungsergänzungsmittel helfen können…Damit Tammy geholfen werden kann, muss sie nach Athen und dort in einer Tierklinik untersucht werden.
Alles, was Tammys Retterin ihr geben kann, ist Futter, Wasser und der Platz auf dem Hühnerhof. Zwar bekam sie Hilfe bei den OP-Kosten, doch jetzt steht sie wieder ganz alleine mit ihrem Schützling da.
Zur Unterbringung auf dem Hühnerhof: Tammy und die anderen Hunde, die hier leben, sind den ganzen Tag allein. Jeden Nachmittag kommt die Tierschützerin, um die Hunde zu füttern und bleibt ca. 30 Minuten dort. Da Tammy einen großen Bewegungsdrang hat, ist sie bereits mehrmals über den Zaun gesprungen und über die Felder in der Umgebung gerannt. Daher ist sie nun Tag und Nacht angekettet und nur, wenn die Tierschützerin da ist, wird sie abgekettet. 

http://www.youtube.com/watch?v=PXRKMj8pZtE

2018 03 11 tammy 17
Tammy ist eine sehr freundliche und menschenbezogene Hündin. Sie versteht sich mit anderen Hunden sehr gut.

2018 03 11 tammy 15

 

 

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

Tierschutz-Shop Spenden-Marathon fuer Tiere 2018

Stray - einsame Vierbeiner e.V.

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

 

smoost