Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Liza – braucht unsere Hilfe! Spenden für Leishmaniose-Therapie gesucht!

*ca. 2006 – ca. 50 cm – kastr.

01.10.2014: Liza gehörte zu Despina´s Schützlingen. Nachdem Despina verstarb änderte sich die Situation auf dem Gelände nach und nach. Die Hausangestellte, die sich um die Hunde kümmerte, wollte leider die Zusammenarbeit mit unserer Tierschützerin Liana nicht aufrecht erhalten und brach den Kontakt schließlich ab. Wir erhalten leider keine neuen Informationen mehr zu diesen Hunden.

 


 

Lizas Therapie kann dank Ihnen finanziert werden.

Liza ist eine freundliche, umgängliche und liebenswerte Hündin, die dort, wo sie lebt, keinerlei Zukunftsaussichten hat – Liza lebt auf Despinas Grundstück. Lizas Leishmaniose wird dort nicht behandelt, denn wo selbst das Geld für Futter fehlt, da ist an Medikamente nicht zu denken … Bitte helfen Sie uns Liza zu helfen!

Ansprechpartnerin Patenschaft: Manuela Wendt

Spendenkonto

 

 

 

 

Auf den Fotos mag Liza nicht krank aussehen, und ihr strahlendes Gesicht verrät auch nichts von der Leishmaniose …

 

 

Doch Liza muss dringend behandelt werden, damit die Leishmaniose nicht erneut ausbricht.

In der Vergangenheit bekam Liza Allopurinol, und das Medikament schlug gut an: Von den  ehemaligen Symptomen sind nur noch kleine Narben an Lizas Ohren zurückgeblieben. Doch die Bedingungen auf Despinas Grundstück machen es unmöglich, dass Lizas Behandlung weitergeführt wird bzw. dass sie die adäquate Therapie bekommt: Die Betreuerin, die versucht, sich um die Hunde zu kümmern, verzweifelt oft bereits daran, die Hunde mit ausreichend Futter versorgen zu können. Bis vor kurzem gab sie Liza Allopurinol, doch selbst für dieses preiswerte Medikament fehlt ihr inzwischen das Geld, und so wird Liza seit dem Herbst nicht mehr medizinisch versorgt ...

Die Tierschützerin Liana befürchtet, dass bei Liza bald wieder die Leishmaniose ausbricht … Sie ließ im Herbst einen Bluttest anfertigen, der einen Titer von 1:1600 ergab, der biochemische Test fiel gut aus. Der Tierarzt rät, Liza mit Milteforan zu behandeln.

 

 

Die Bedingungen auf dem Grundstück setzen schon den gesunden Hunden zu … es ist eng, es gibt nicht immer genügend Futter, es kommen immer wieder Hunde dazu und die Betreuerin schafft es kaum, sich um die einzelnen Hunde zu kümmern. Dass Liza sich ihre fröhliche Art und ihre strahlendes Gesicht bewahrt hat, ist ein kleines Wunder.

Dass sie die Leishmaniose in dieser Situation bisher bekämpfen konnte, zeigt ihren Lebenswillen. 

 

 

Und selbst nach sechs Jahren im Elend hat sie die Hoffnung nicht aufgegeben, dass sich ihr Leben irgendwann doch noch einmal zum Guten wenden wird. 

Liza möchte so gerne in eine unbeschwerte Zukunft schauen dürfen.

 

 

Bitte helfen Sie uns, dies Liza zu ermöglichen – helfen Sie uns, Liza eine Leishmaniose-Therapie zu ermöglichen. Und: Bitte helfen Sie uns, ein Zuhause für diese wunderhübsche Hundedame zu finden.Gerade bei Leishmaniose ist eine ruhige, stressfreie Umgebung und liebevolle Zuwendung ein wichtiger Baustein der Behandlung.

Liana beschreibt Liza als eine freundliche, liebenswerte und umgängliche Hündin.

 

 

Doch obwohl nach einem Jahr nach einem Zuhause für sie gesucht wird, kam bisher keine einzige Anfrage für Liza …

 

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Der Verein "Stray - einsame Vierbeiner e.V." wird auf facebook ausschließlich durch diese offizielle Seite vertreten.
Link zu Facebook

Wenn Sie unsere Schützlinge über Facebook unterstützen möchten, dann bitte hierüber. Alle anderen Facebook-Seiten sind private Seiten...

weiterlesen

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo