Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Mary – jetzt hat sie endlich eine (Pflege-)Familie, und dann wird sie krank. Das Schicksal ist manchmal so ungerecht.

06 12 2019 Mary Start

*ca 2012 - 52 cm - ca. 25 kg - kastriert - Furever Land 

28.11.2022: Mary ist über die Regenbogenbrücke gegangen...

Am 26.11.2022 schrieb Türschützerin Gary uns diese berührenden Zeilen (übersetzt):

Hallo alle zusammen,

gestern hat unsere süße Sonnenschein-Mary beschlossen, uns zu verlassen.
Sie hat uns mit völlig gebrochenem Herzen, am Boden zerstörten Gefühlen und einem großen "WARUM" zurückgelassen. Warum sie so viel Pech haben musste ... Warum es so passieren musste und der Moment, in dem sie gerade einer Familie beigetreten war und sich in einem Heim niedergelassen hatte. Die Parasiten hatten den Kampf gewonnen, egal wie sehr wir es versucht hatten und wie tapfer sie all die Jahre war, um sie zu bekämpfen. Wir sind alle am Boden zerstört, ihre Pflegefamilie, ihre Tierärzte. Jeder hatte diesen wunderbaren Hund getroffen und geliebt. Wir möchten Ihnen von ganzem Herzen dafür danken, dass Sie sie all die Jahre bei ihren medizinischen Kosten unterstützt haben. Gemeinsam hatten wir es geschafft, ihr Leben so lange zu verlängern. Mary war glücklich im Fureverland. Sie liebte ihre Freunde und genoss ihre Zeit dort, aber wir hatten gehofft, dass sie ein noch glücklicheres Leben mit ihrer Pflegefamilie haben würde. Aber das Universum hatte andere Pläne. Unser Sonnenschein ist jetzt ein leuchtender Stern und wir wollen glauben, dass sie dort, wo sie jetzt ist, weiterhin ihre fröhlichen Tänze aufführt und Küsse und Umarmungen gibt.

Gary

  mary

Der Himmel hat von nun an ein Sternchen mehr.

  • kerze engel

Ansprechpartnerin: Simone Prenzel

Wenn Sie eine Patenschaft für Mary übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">

Dringende Bitte um finanzielle Unterstützung für Diagnose und Behandlung, Spenden oder Patenschaften – jeder Euro hilft!

Marys Geschichte in Kürze: Ob Mary und Mimikos gemeinsam ausgesetzt wurden oder ob sie sich erst auf der Straße zu einer Schicksalsgemeinschaft zusammenfanden, ist ungewiss. Beide wurden im September 2016 gemeinsam gefunden, gemeinsam gerettet und lernten in den kommenden Jahren die Sicherheit im Furever-Land-Shelter schätzen. Im Im Juli 2019 durfte Mimikos ausziehen, im Oktober 2022 fand Mary endlich eine Pflegefamilie und durfte auch das Furever Land verlassen.

17.11.2022: Vor wenigen Wochen durfte Mary endlich, endlich bei einer (Pflege-)Familie einziehen – und wurde wenige Tage später krank. Sie braucht jetzt unsere ganze Unterstützung, um gesund zu werden und dieses bisher unbekannte Glück, eine eigene Familie zu haben, genießen zu können. Sie hat es so sehr verdient! Bitte unterstützen Sie Mary.

17.11.2022: Marys Betreuerin im Furever Land, Gary, schreibt uns (übersetzt): „Ich habe gute und schlechte Nachrichten über unseren Sonnenschein Mary. Vor wenigen Wochen hat sie ihren Freunden im Shelter „Tschüss“ gesagt und ist zu einer Pflegefamilie gezogen. Das Team vom Furever Land hat sich riesig gefreut, denn wir wussten Mary in dieser Familie in den besten Händen.

20221117 mary 120221117 mary 220221117 mary 3

Vor ihrem Umzug ließen wir noch ein Blutbild machen, das leider nicht so gut war. Und Mary musste wieder Medikamente gegen die Parasiten nehmen, die sie schon seit Jahren quälen. Beides hielt Marys Pflegefamilie, einschließlich Marys neuem Freund, dem dreibeinigen Cohen, nicht davon ab, Mary willkommen zu heißen.

20221117 mary 420221117 mary 520221117 mary 6

Die ersten Tage in der Familie verliefen gut. Doch dann hörte Mary auf zu essen. Wir wussten, dass die Medikamente gegen die Parasiten Magenprobleme verursachen konnten, und die Tierärzte schlugen vor, die Medikamente für ein paar Tage auszusetzen und dann die letzten beiden Wochen der zweimonatigen Therapie mit Magenschonern zu beenden. Aber Mary ging es leider immer schlechter. Auch das Absetzen der Medikamente brachte keine Besserung. Mary erbrach ihr Essen, war lethargisch und weinte vor Schmerzen. Sie bekam spezielle Schmerzmittel gespritzt, was ihr Erleichterung verschaffte. Beim Tierarzt wurden neue Tests gemacht. Sobald die Ergebnisse vorliegen, werden wir Euch berichten.

Marys Familie ist sehr besorgt, und wir sind am Boden zerstört: Nach all den vielen, vielen Jahren hat Mary nun endlich eine Familie – und jetzt geht es ihr so schlecht. Mary braucht uns jetzt! Dieses wundervolle Hundemädel hat wirklich so viel Pech.

20221117 mary 720221117 mary 820221117 mary 9

Schaut, wie fröhlich sie noch vor wenigen Wochen war. Das Video wurde wenige Tage vor ihrem Auszug aufgenommen.Video

____________________________________________________________________________________________________________________

21.02.2021: Diesmal gibt es auch einmal gute Nachrichten von unserem lächelnden Sonnenschein, die uns Hoffnung geben .... Ein Bericht von Marys Tierschützerin:

,,Wie Sie bereits wissen, führen wir regelmäßig Ultraschall mit unserem Mädchen durch, um den Zustand in ihrem Bauch zu überprüfen. Den letzten hatten wir Ende Oktober gemacht, zusammen mit Patrick. Da hatten wir zum ersten Mal einen Hinweis darauf, dass der Parasit in ihrem Bauch nicht so aktiv war. Aber gleichzeitig hatten die Tierärzte gesehen, dass ein Tumor an ihrer Milz doppelt so groß war (von 4,5 mm auf 8,5 mm) und es gab auch weitere Veränderungen am Organ. Der Tierarzt aber sagte, dass wir warten sollten, bevor wir uns für eine Entfernung des Organs entscheiden. Für Patrick im Gegenteil war er sich sicher, dass wir es so schnell wie möglich, im November tun sollten. Aber Ende Dezember begann Mary einige Schmerzen in ihrem Bauch zu haben und bekam eine Magen-Darm-Infektion, durch welche die weißen Blutkörperchen stark sanken. Der Tierarzt sagte, dass, sobald die Blutergebnisse besser werden, wir uns zur Operation entscheiden müssen, um die Milz zu entfernen. So taten wir es. Aber vorher haben wir sie (mit Stark) auch einem Augenspenzialisten vorgestellt, weil ein kleiner Augentumor, den sie seit Jahren hat, auch seine Größe verdreifacht hat. Der Tierarzt schlug vor, dass wir, wenn wir operieren, zumindest den Augentumor auch entfernen sollten, damit sie nicht zweimal Narkose bekommen muss. So waren Milz- und Augentumor Anfang Februar entfernt. Das Gewebe war zur Biopsie geschickt worden und wir warten auf die Ergebnisse. Die SEHR gute Nachricht ist, dass Chirurgen keine Anzeichen für den Wurmparasiten gesehen hatten, als sie ihren Bauch öffneten. Das gibt uns so viel Glück und Hoffnung. Es bedeutet, dass wir es vielleicht beendet haben und kein weiterer Schaden an ihren Organen durch diese schreckliche Sache angerichtet wird. Natürlich haben wir andere Probleme zu bekämpfen (z. B. Proteinurie in ihren Nieren), aber bis jetzt haben wir sie unter Kontrolle und wir überwachen sie. Proteinurie erschreckt uns ein wenig und sie nimmt Medikamente, um sie zu unterstützen. Wir testen ihren Urin und ihre Nieren alle drei bis vier Wochen und hoffen, dass jetzt (ohne Parasit) alles besser für sie wird. Zumindest überschaubar. Mary war ist seit Dezember mit Patrick und unserem Mitarbeiter des Fureverland in das Ferienhaus eingezogen.''

Nun heißt es auf die Ergebnisse warten und auf positive Nachrichten zu hoffen. Es wäre großartig, wenn sich der Gesundheitszustand von Mary so verbessert, dass es ihr möglich sein wird, in einigen Monaten in ein eigenes Zuhause oder auf eine Pflegestelle umziehen zu können. Drücken wir ganz fest die Daumen.

134409958 478010926906728 7167471954540709483 n

Mary genießt die Sonne. 

mary6

 

mary7

 

mary8

 

mary 10

Und sie liebt die Streicheleinheiten. 

mary eye surgery 1

Der Tumor am rechten Auge wurde entfernt. 

Nach der Entfernung des Tumors am rechten Auge von Mary - YouTube

mary eye tumor

Der Tumor am rechten Auge vor der OP.

mary eye tumor2

 

mary eye tumor5

 

mary eye tumor 3

Mary hat sich für das Bett entschieden...

mary eye tumor 4

 

mary rest

 

mary rest 2

Wir hoffen wirklich sehr, dass sich alles zum Guten wendet. 

mary surgery 2

 

mary surgery 3 


08.12.2019: Wir haben neue Bilder und einen nicht erfreulichen Bericht von Mary bekommen. 

Anfang des Jahres hatte Mary einen Listenbruch, der sofort operiert werden musste. Am 12. Februar war die Nachuntersuchung beim Tierarzt und er war mit ihrem Zustand zufrieden. Es sollte aber nach ein paar Monaten ein erneuter Ultraschall gemacht werden, um zu schauen, ob alles gut verheilt ist. Was jetzt auch geschehen ist....

Gary schreibt: " Als Nachsorge für Marys Operation im Januar haben wir am 05.09.2019 einen Ultraschall gemacht und es wurde im Bauchbereich eine Entzündung festgestellt. Der Tierarzt, ein Spezialist sagte, dass er diesmal im Vergleich zum vorherigen Ultraschall ( einige Monate nach der Operation ) einige neue, beschädigte Stellen an den Organen -  insbesondere an der Milz - sehe, dass wie eine Entzündung aussieht. Auch die Flüssigkeiten in ihrem Bauch scheinen seltsam zu sein, aber es kann nicht identifiziert werden. Die Tierärzte vermuten, dass der Parasit wieder ihren Bauch füllt und die Entzündung verursacht. Also bekam Mary wieder Bendamezol Pillen. Am 29.10.2019 wurde erneut ein Ultraschall gemacht, bei dem die Tieräztin von Marys Milz eine Probe zur zytologischen Untersuchung genommen hatte. Die Ergebnissse zeigen keine extremen Schäden, sondern belegen die Entzündung. Der einzige Weg ist jetzt, mit einem chirugischen Schnitt in ihrem Bauch zu gelangen, um eine bessere Diagnose zu erhalten und zu sehen, was in ihrem Bauch wieder vor sich geht. In der nächsten Woche wird Mary von einem Professor der Veterinäruniversität untersucht, um auch seine Meinung zu hören.

Wir möchten es nicht aufschieben, da Mary sich jetzt in einer ausgezeichneten Verfassung befindet. Sie können es auch im Video sehen."

https://www.youtube.com/watch?v=ADaGXDA0bmI

 

 06 12 2019 Mary 1

Mary beim Tierarzt....

06 12 2019 Mary 2

06 12 2019 Mary 3

Mary war soooo tapfer und hat alles über sich ergehen lassen...

06 12 2019 Mary 5

06 12 2019 Mary 6

********************

01.02.2019: Mary wurde operiert und wir haben 2 Bilder bekommen.

Rozina schreibt: "Mary wurde vor 14 Tagen operiert. Sie hatte einen Leistenbruch, die sofort operiert werden musste. Um die Narben nicht zu beschädigen, waren ein paar Tage Ruhe angesagt. Gestern war die Nachuntersuchung und der Tierarzt meinte, dass alles gut aussehe. Er wird demnächst einen Ultraschall durchführen, um zu sehen, dass alles in Ordnung ist. Glücklicherweise ist Mary ein lebhaftes Mädchen und hat einen großen Appetit und Energie um herumzuspringen."

Herzliche Grüße

Rozina

14 02 2019 Mary 1

14 02 2019 Mary 2

*************************

01.02.2019: Wir haben Post von Rozina bekommen.

Sie schreibt: " Gestern Abend bemerkten wir, dass Mary im Unterleib einen Bruchsack hatte, warscheinlich war er erst ganz frisch.

Wir haben sie in die Tierklinik gebracht. Der Tierarzt glaubt, dass es sich um eine Hernie handelt. Heute wir sie operiert, um zu schauen was genau passiert ist und ob der Bruchsack vielleicht zurückgeschoben werden kann. Mary war in einem guten Zustand und hatte einen guten Appetit. Sie sprang munter herum und war glücklich. Nichts deutete darauf hin, dass sie ein Problem hatte. Wir werden Euch über ihren Gesundheitszustand am Laufen halten."

Herzliche Grüße

Rozina

01 02 2019 Mary 1

01 02 2019 Mary 2

01 02 2019 Mary 3

******************************

23.12.2018: Neue Fotos von Mary - wo sind die Menschen, bei denen sie endlich Familienhund sein darf?

2018 12 23Mary 1

2018 12 23Mary 7

2018 12 23Mary 2

2018 12 23Mary 4

2018 12 23Mary 5

2018 12 23Mary 6


27.12.2017: Mary ist eine freundliche und neugierige Hündin - bei fremden Menschen zwar zunächst etwas unsicher, einmal "aufgetaut" ist sie aber sehr fröhlich und verspielt.

Die schwarze Schönheit ist mit anderen Hunden sehr gut verträglich und sucht aktive Menschen, die Zeit und Lust haben, ihr mehr von der Welt zu zeigen.

2017 12 27Mary 2

2017 12 27Mary 4

2017 12 27Mary 5

2017 12 27Mary 3


10.10.2017: Mary ist eine lebenslustige Hündin, die gerne vom Dach ihrer Hundehütte aus das Treiben im Gehege beobachtet. Die kostbaren Momente, wenn sie gefüttert wird oder zum Spielen in den Freilauf gelassen wird, sind alles was sie hat. Doch Mary hat ein fröhliches Gemüt und macht das beste aus ihrer Situation, bis sich die Menschen finden, die sie für den Rest ihres Lebens an ihrer Seite haben möchten.

2017 10 10 Mary 03

Das Team vom Furever-Land schreibt:

"Was können wir über unsere Lady mit dem samtig schwarzen Fell sagen? Sie ist immer fröhlich und voller Energie. Ihr Lieblingsplatz ist auf ihrer Hütte, von wo aus sie alles und jeden ringsherum beobachten kann. Sobald wir zu ihr kommen um ihr Futter zu bringen oder sie in den Freilauf zu lassen, hüpft sie von ihrer Hütte um ihre zwei liebsten Dinge, Futter und Spielspaß im Freilauf, zu genießen. Mary ist über jede kleine Zuwendung glücklich, hätte sie eine liebende Familie an ihrer Seite, wäre ihr Leben perfekt. Wer möchte der bezaubernden Mary ein Zuhause und somit das vollkommene Hundeglück schenken?" 

2017 10 10 Mary 01

2017 10 10 Mary 05

2017 10 10 Mary 02

2017 10 10 Mary 04

2017 10 10 Mary 06


16.01.2017 - Neuigkeiten von Mary: Man sieht Mary an und denkt: Das ist ein ängstlicher,  zurückhaltender Hund. Aber sobald man sie besser kennen lernt, kommt ihr einnehmendes und fröhliches Wesen zum Vorschein. Verspielt, aber auch ein kleines Lausemädel voller Energie.  

2017 01 16 mary 1

2017 01 16 mary 4

Sie liebt es mit ihrem Freund Mimikos die Gegend zu erkunden und ihn mit ihren Streichen verrückt zu machen.

2017 01 16 mary 3

2017 01 16 mary 2

2017 01 16 mary 5 


27.09.2016: Ob Mary und Mimikos gemeinsam ausgesetzt wurden oder ob sie sich erst auf der Straße zu einer Schicksalsgemeinschaft zusammenfanden, ist ungewiss. Beide wurden gemeinsam gefunden, gemeinsam gerettet und wissen die Sicherheit im Furever Land zu schätzen. 

Unser Teammitglied Helen war im Furever-Land zu Besuch und hat dort auch Mary kennengelernt. Die schwarze Schönheit strahlt so viel Erleichterung darüber aus, dass sie nicht mehr jeden Tag auf der Straße um ihr Leben kämpfen muss. Schöne Fotos von Mary hat Helen uns auch mitgebracht:

2016 09 27 Mary 03

2016 09 27 Mary 01

2016 09 27 Mary 02

2016 09 27 Mary 04

2016 09 27 Mary 05

2016 09 27 Mary 06


28.04.2016:

2016 04 28 mary 1

Unsere griechische Kollegin Despina schreibt: Mary lebte zusammen mit ihrem Freund Mimikos  auf der Strasse, im östlichen Attica. Tierschützer fanden die Zwei in einem sehr schlechten körperlichen Zustand. Sie wurden zum Tierarzt gebracht und kastriert. Die zwei Freunde waren abgemagert und ihre Körper waren von Flöhen und Zecken übersät.
Wir nahmen sie im Furever Land auf.

Beiden geht es wieder gut. Nun können sie sich von den Strapazen des Streunerlebens erholen .

2016 04 28 mary 5

2016 04 28 mary 2

Mary ist ängstlich und scheu und traut sich nicht so richtig uns zu nähern.

2016 04 28 mary 6

Sobald man aber Futter in der Hand hält, nimmt sie all ihren Mut zusammen und nähert sich um von den Leckereien etwas abzukriegen.

2016 04 28 mary 4

Mary und Mimikos sind die besten Freunde. Sie essen ganz nah beieinander und manchmal sogar aus einem Napf.
Dabei kriegt Mimikos manchmal weniger ab, denn Mary ist ein kleiner Vielfrass und sehr schnell.
Mimikos macht das aber nichts aus. Er ist nicht böse auf sie, denn Mary ist sein kleines Mädchen!

Merken

Merken

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Der Verein "Stray - einsame Vierbeiner e.V." wird auf facebook ausschließlich durch diese offizielle Seite vertreten.
Link zu Facebook

Wenn Sie unsere Schützlinge über Facebook unterstützen möchten, dann bitte hierüber. Alle anderen Facebook-Seiten sind private Seiten...

weiterlesen

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo