Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Willkommen bei Stray - einsame Vierbeiner e.V.

Marlon – sanfte und sensible Hundeseele

*ca. Mai 2011 – ca. 20 kg – kastr. - Athen/Jenny

12.12.2014: Hazel hat ein neues Bettchen bekommen in dem er jetzt noch schöner träumen kann...

 

12 12 2014

 


15.11.2014: Hazel hat schon viele Hundefreunde gefunden

15 11 2014 6

15 11 2014 115 11 2014 215 11 2014 315 11 2014 4

Verliebt hat Hazel sich auch schon :) Zum Glück ist er kastriert!

15 11 2014 5

 


12.11.2014: Ein rundum entspanntes Hundeleben

Marlon hört jetzt auf den schönen Namen Hazel.

12 11 2014 312 11 2014 112 11 2014 212 11 2014 412 11 2014 5

 


25.10.14: Marlon ist ab heute sicher - er ist ein geliebter Familienhund. Heute war sein großer Tag und er durfte nach Deutschland reisen

 


21.04.2014: Neun Tage war Marlon verschwunden. Er war in eine andere Hundepension umgezogen und dort über einen hohen Zaun entwischt ... Heute um 12:14 Uhr erhielten wir von Jenny diese Mail: Marlon is back!!! Marlon ist zurück!!!

 

Ansprechpartnerin Adoption Ina Lautenschlager

Ansprechpartnerin Patenschaften Manuela Wendt

Hallo,
Panagiotis hat Marlon heute morgen gefangen!!! Entweder war Marlon wieder in die Nähe des Geheges zurückgekehrt oder er hatte sich die ganze Zeit über dort versteckt. Aber er hatte auf unser verzweifeltes Rufen nicht reagiert …
Hello,
Panagiotis has caught Marlon today in the morning !!!
Marlon returned in the area of the kennel by himself or he was hiding all the previous days somewhere around, but he did not show up to all our desperate callings..


Gestern Nachmittag sah ein Nachbar von Panagiotis, wie Marlon an der Rückseite des Geheges am Zaun stand und versuchte, reinzukommen!!!
Last afternoon, a neighbor of Panagiotis saw Marlon waiting in the back fence of the kennel and trying to get inside !!!


Der Nachbar ließ seine Gäste, die er zum Osteressen eingeladen hatte, alleine und lief los, um Panagiotis zu informieren.
The neighbor left his guests in the celebrating Easter lunch and went out to call Panagiotis.

Aber Marlon war wieder verschwunden, als der Nachbar mit Panagiotis zurückkam …
But Marlon walked away before Panagiotis and the neighbor came back...

Panagiotis verbrachte gemeinsam mit Susie den Rest des Tages damit, Marlon zu suchen aber … vergeblich. 
Panagiotis spent the rest of the day searching around walking together with Susie but ..in vain.

Ich konnte nicht helfen, denn seit gestern Morgen bin ich zu Besuch bei meinen Eltern auf der Insel Salamina.
I could not help because since yesterday morning i am visiting my parents in Salamina island.

Als Panagiotis heute Morgen zur Pension kam, sah er Marlon ganz friedlich vor dem Gehege sitzen.
Today Panagiotis came in the morning and found Marlon waiting peacefully outside of the kennel.


Er versuchte nicht – wie sonst üblich – zu entkommen. Er saß dort einfach, wedelte mit seiner Rute und wartete darauf, dass Panagiotis ihn mit ins Gehege nahm.
Er ist so hungrig, er hat gefuttert wie ein Scheunendrescher !!!
He did not try to escape as usual, he just sat there wagging his tail and waiting for Panagiotis to take him inside to safety :-)))
He is so hungry, he ate like a horse !!!


Nach dem, was wir alles durchgemacht haben, ist dieses Ostern nun ein solch fröhliches Ostern …
Jetzt kann ich meine Ferien endlich ein wenig genießen. Die letzten Tage waren der pure Albtraum …
This Easter is so happy now, after all we've been through...
Now i can really have some holidays, the previous days were a true nightmare...


Nichtsdestotrotz hatte Marlons Verschwinden auch etwas Gutes:
Wir haben zwei verzweifelte schwarze Hunde gerettet, während wir nach Marlon gesucht haben!!!
Nevertheless, Marlon's loss was not only a disaster :
We have saved two desperate black dogs while looking for him !!!

Wir wurden von Leuten angerufen, die jeweils dachten, dass es sich um Marlon handelt …
they were dogs that people found wandering and called us to take...


Als wir dorthin fuhren, wo sie gesehen worden waren, haben wir gemerkt, dass es nicht unser Hundejunge Marlon war.
Aber sie taten uns so unendlich leid, die zwei armen zitternden Geschöpfe, wie sie da vor uns standen.
When we went there, discovered that they were not our boy, but we took pity of the poor shivering creatures, who were in front of us.


Ich werde euch mehr von ihnen schreiben und Fotos schicken. Sie wurden gerettet, weil Marlon ausgebüchst war!!!
I'll send you their stories and photos soon, they are saved because of Marlon's escape !!!


Außerdem habe ich während meiner Suche nach Marlon einen Pitbull-Welpen gefunden, der auf den Feldern ausgesetzt worden war. Ich habe für ihn bereits ein Zuhause bei einer Nachbarsfamilie gefunden.
Also a pitbull puppie which i found abandoned in the fields while looking for Marlon, and i have already found a home for him in a neighbor's family !!!


Also sind drei herrenlose Hunde gerettet worden, weil Marlon weglief – er kann stolz darauf sein.
So three stray doggies were saved because of Marlon's escape, he can be proud of this ;-))))

 

Alles Liebe
Jenny
Lots of kisses
jenny

 

Eigentlich hätte Marlon heute nach Deutschland reisen sollen, zu einer Pflegefamilie. Sein Ticket durfte Paul n utzen.

 


Marlon ist ein treuer und liebevoller Bruder. Seine verletzte Schwester hätte Marlon niemals im Stich gelassen. Liebevoll leckte er ihre Wunden. Menschen gegenüber ist er zunächst scheu und zurückhaltend. Doch wenn er Vertrauen fasst, dann verschenkt er seine Liebe bedingungslos.

18.08.2013 - Neue Fotos von Marlon:

 

 


26.07.2013: Wie bereits geschrieben hat sich Marlon bei Poly sehr gut entwickelt. Ein Grundzug seines Wesens wird dennoch immer Schüchternheit und Zurückhaltung sein.

 

Die Menschen müssen Marlon seine Zeit lassen, bis er sich sicher genug fühlt und seine natürliche Neugier über seine Schüchternheit gewinnt. Leckerchen helfen dabei.

Wenn er sich wohl fühlt, dann wird er sein Herz öffnen und den Menschen grenzenloses Vertrauen schenken. Marlon braucht Menschen an seiner Seite, die Geduld haben und Verständnis dafür aufbringen, dass Marlons Vergangenheit noch immer auf seiner Seele lastet.

Marlon hat bisher nicht in einem Haus gelebt, daher wird er erst lernen müssen, stubenrein zu werden.

Der letzte Bluttest ist von Sylvester 2012. Marlon wird seitdem mit Allopurinol behandelt, da er einen niedrigen Leishmaniosetiter (1:100) hat. Ein neuer Bluttest wird angefertigt.


 


28.04.2013 - Jenny schreibt: Hallo, es gibt Neuigkeiten von Marlon.

 

Das Beste ist: Er hat seine Schüchternheit überwunden! Unter Polys Fittichen ist er zu einem sehr menschenbezogenen Hund geworden, der sehnsüchtig auf seine eigene Familie wartet.

 

Marlon ist sehr sanftmütig und zärtlich. Als er zu Poly kam, war er schüchtern und reserviert, aber inzwischen geht er auf alle Menschen zu: Besucher und Freunde. Und er macht dies ohne zu zögern. Sein Ziel dabei ist: Gestreichelt zu werden und liebe Worte zu hören.

Marlon ist ein echter Schatz. Er ist freundlich und sanft zu allen anderen Hunden bei Poly, egal ob es Rüden oder Hündinnen sind. Er freundet sich mit allen ganz schnell an.

 

 

Mit Kindern versteht er sich sehr gut und ist vorsichtig, um sie beim Spielen nicht zu verletzen.

Marlon ist ein absoluter Schatz – Katzen und andere kleinere Haustiere lässt er in Frieden leben.

 


 


 03.02.2013 - Jenny schreibt: Marlon ist allen anderen Hunden gegenüber sehr freundlich, egal ob es sich um einen Rüden oder eine Hündin handelt. Er liebt es, in Gesellschaft zu sein und mit seinen Freunden zu spielen.

 

Und die anderen Hunde mögen es, mit Marlon zu spielen. Der weiße Welpe ist völlig vernarrt in seinen großen Freund:

 

Nach dem Spielen soll man ruhn ...

 

Menschen gegenüber ist der kleine Marlon noch immer ein schüchterner und zögerlicher Hund, wenn ihm jemand fremd ist.

Unbekannten gegenüber hält er einen Sicherheitsabstand ein und vermeidet den Kontakt.

Er braucht seine Zeit, um sich sicher genug zu fühlen. Drängen darf man ihn nicht. Aber man kann sicher sein, dass Marlons natürliche Neugier stets größer ist als seine Schüchternheit. Von sich aus wird er allmählich näher kommen.  Und wenn dann der unbekannte Fremde noch rein zufällig ein Leckerchen in der Hand hält … dann vereinfacht das die Sache für Marlon ein wenig.

 

 

Wenn Marlon sich erst einmal wohl und sicher fühlt in der Gegenwart „neuer“ Menschen, dann öffnet er diesen Menschen seine Seele und vertraut ihnen bedingungslos.

Marlon braucht also Menschen mit Geduld und Einfühlungsvermögen. Menschen, denen stets bewusst ist, dass die Gründe für Marlons Scheue in seiner traurigen Vergangenheit liegen. Menschen, die ihm helfen, diese Vergangenheit zu überwinden.

Marlon darf niemals gedrängt werden. Wenn er fühlt, dass die Zeit gekommen ist, dann wird er von sich aus seinen Menschen all seine Liebe, Zuneigung und seine Loyalität zeigen.

An Polys Seite fühlt sich Marlon sicher und ihr vertraut er. Sie ist seine Bezugsperson, vermutlich die erste, die er in seinem Leben hat. Um Poly zu gefallen würde Marlon alles machen …

Auf den Fotos ist zu sehen, dass er im Wartezimmer der Tierklinik die ganze Zeit dicht an Polys Seite blieb.

 

 

 

Die Fotos oben wurden aufgenommen, als wir Marlon zur Kastration in die Tierklinik brachten. Poly hielt ihn im Arm, als er die Narkose bekam.

 

 

 

 


Marlon verbarg sich hinter unserem 12. Adventstürchen

 



19.07.2012, Jenny schreibt: Hier habe ich einige neue Fotos von Marlon – der Name Marlon sagt schon alles! Nun, Marlon ist ein ruhiger, eher schüchterner und zarter Hundejunge. Wenn er fremden Menschen begegnet, dann ist er zunächst ein wenig zurückhaltend und er braucht seine Zeit, bis er sich sicher genug fühlt, um zu vertrauen.

 

Aber dies betrifft nur den Anfang seiner Begegnung mit fremden Menschen: Es dauert nämlich nicht lange, bis Marlons Neugierde und sein freundliches Wesen über seine Schüchternheit gesiegt haben.

 

 

Und man kann förmlich dabei zusehen, wie aus dem zögerlichen Hund ein anhänglicher und zugewandter Partner wird, der sich danach sehnt Menschen an seiner Seite zu haben, und der sich danach sehnt gestreichelt zu werden und sich geborgen zu fühlen.

 

 

Zu Kindern ist er freundlich und sanft – vorausgesetzt natürlich, dass die Kinder nicht schreien und rücksichtslos sind. Dies würde jeden Hund unsicher machen.

 

 

Der süße Marlon ist wirklich allen Hunden gegenüber sehr freundlich, egal ob es sich um Rüden oder Hündinnen handelt:

 

Er spielt fröhlich und vergnügt mit ihnen und gibt ihnen sanfte Küsschen (nicht nur seiner Schwester Brandy, sondern z.B. auch seinem großen Freund Guiliano).

 

 

Und das Beste: Marlon ist sehr verträglich mit Katzen. Wenn er mit seinen Hundefreunden spielt und die Katzen dabei sind, dann stört ihn das überhaupt nicht. Aber es gibt eine Katze, in die er sich ein bisschen verliebt zu haben scheint (und umgekehrt): Marlon und die orange Katze liegen oft nebeneinander, spielen verrückte Spielchen oder geben sich einfach Küsschen.

 

 

An der Leine geht Marlon noch nicht so gut, aber wir arbeiten daran. Wie ihr seht, ist Marlon ein zärtlicher und sensibler Hundejunge, der wirklich eine nette und fürsorgliche Familie braucht. Marlon möchte so gerne das Gefühl haben, geliebt zu werden und in Sicherheit zu sein.




 

 

 


18.03.2012: Marlon – er kümmerte sich rührend um seine verletzte Schwester

Marlon ist ein eher ruhiger, etwas schüchterner und nicht sehr selbstbewusster junger Rüde. Er hat ein sanftes Wesen. Dass er und seine Schwester Brandy ihren Ausflug auf die Hauptverkehrsstraße überlebt haben, grenzt an ein kleines Wunder.

 

 

Jenny schreibt: Hallo meine Lieben,

Manchmal kann das Leben ganz schön hart sein und plötzlich sehen wir uns  vor einer Tragödie, obwohl wir doch einfach nur ganz harmlos nach einem langen Arbeitstag auf dem Weg nach Hause sind …

Das Folgende passierte mir Anfang März, als ich in der Nähe meines Hauses an einer roten Ampel wartete:

Es war eine Kreuzung und ich sah zwei wunderschöne Schäferhunde, die spielten und Blödsinn machten – mitten auf der Straße.

 

 

 

Mir gefror das Blut in den Adern, weil es eine wirklich verkehrsreiche Straße ist. Und auch in diesem Moment fuhren dutzende Autos über die Kreuzung, direkt vor der Nase der beiden Geschwister!

Die beiden schienen nicht zu bemerken, welch große Gefahr sich unmittelbar neben ihnen befand, nur einen Schritt weit entfernt. Die beiden amüsierten sich unbedarft zwischen den vorbeifahrenden Autos!

Es war offensichtlich, dass die beiden Hunde erst vor kurzem an dieser Stelle ausgesetzt worden waren. Vielleicht hatten sie zuvor in einer ruhigeren Gegend gelebt und jemand hatte sie eben erst aus dem Auto gesetzt. Auf jeden Fall hatten sie nicht die geringste Ahnung, welche Gefahren eine Hauptverkehrsstraße in sich birgt.


Als meine Ampel auf “Grün” umschaltete und die Autos vor mir losfuhren, traf ein Auto einen der Hunde mit dem Kotflügel, direkt vor meinen Augen …

Ich kann euch nicht schildern, was für ein Gefühl das ist: Angst, Wut, Hoffnung … viele verschiedene Gefühle in wenigen Sekunden.

Mir kamen vor Verzweiflung die Tränen, ich stoppte mein Auto und rannte der armen Hündin hinterher, die – vor Schmerzen weinend – weglief.

Als sie sah, dass ich ihr folgte, lief sie so schnell sie konnte … ihr treuer Bruder folgte ihr.

 

 

Mir wurde bewusst, dass die verletzte Hündin unter Schock stand, also blieb ich stehen und beobachtete sie aus der Entfernung.

She saw me and she run away, with her loyal brother following her .
I understood that she was in shock and i stopped, watching only from a distance;

Beide saßen gemeinsam auf dem Bürgersteig und der Bruder leckte das verletzte Bein seiner Schwester, die große Schmerzen zu haben schien. Und – beide weinten gemeinsam …

They sat together in the pavement and the brother was licking the leg of his sister, which seemed to be in a great pain.
And, they were both crying together...

Es brach mir das Herz zu sehen, wie sehr diese beiden stolzen, freundlichen und intelligenten Tiere zusammen gehörten. Ich entschied, dass ich sie in dieser schwierigen Situation nicht alleine lassen konnte.

It broke my heart to see how much these proud, gentle and intelligent animals were close to each other and i took the decision not to leave them alone in this difficult moment.

Ich näherte mich ihnen langsam und beide zeigten sich sofort sehr freundlich.

 

 

Sogar das verletzte Hundemädchen vertraute mir sofort und ließ es zu, dass ich es auf den Arm nahm und zum Auto trug. Ich fuhr sie direkt zum Tierarzt, der zum Glück feststellte, dass kein Knochenbruch vorlag und dass keine bleibende Verletzung zurück bleiben würde.

Der Tierarzt meint, dass die beiden wahrscheinlich Geschwister sind, geboren ungefähr im Mai 2011.

 

 

Sie sind wunderschöne Schäferhunde!

Brandy, das Mädchen, ist verspielt, ein sportlicher Feger und ein spontaner Charakter. Marlon dagegen ist eher ruhig, ein wenig schüchtern und nicht sehr selbstbewusst.

 

 

Beide lieben die Gesellschaft von Menschen. Sie sehnen sich danach gekrault und gestreichelt zu werden.

Sie werden in einer Pension untergebracht und suchen nun nach lieben Familien. Traumhaft wäre ein gemeinsames Zuhause.

 

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

 

smoost