Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Servas - er hat eine furchtbare Vergangenheit hinter sich...endlich kann er zur Ruhe kommen

geb. ca. Juli 2009 - männl. - kastr. - kinderlieb 

01.03.2018  Als Servas zu uns fand, war er noch ein Welpe, furchtbar misshandelt und in einem erbärmlichen Zustand, der uns zutiefst berührt hat.  Aus "Servas" wurde "Wolfie" und Dank einer lieben Pflgefamilie durfte er ein glückliches Leben führen. Wir hätten ihm noch so viele gute Jahre gewünscht, doch das Schicksal hatte seinen eigenen Plan. Wolfies Familie und wir sind sehr traurig. Sein Pflegefrauchen hat uns einen letzten Gruß geschickt.

01032018Wolfie1 

 

You are my favorite Hello and my hardest Good Bye

 

01032018Wolfie letzter Tag1

 

Wir müssen Abschied nehmen.

Unser geliebter Wolfie musste am heutigen Abend eingeschläfert werden. Es gibt Entscheidungen, die möchte man nicht treffen. Aber solange wir Verantwortung tragen für unsere über alles geliebten Vierbeiner, müssen wir auch für das Ende geradestehen.

Wolfie, als du zu uns kamst, war dein Name noch Servas. Doch dein Leben als Servas hatte dir übel mitgespielt. Als winziger Welpe wurdest du so schwer misshandelt, dass du gravierende, lebenslange Behinderungen erlitten hast.

Doch dann solltest du endlich Glück haben. Dein Glück war der Tierschutzverein Stray - Einsame Vierbeiner. Sie brachten dich nach Deutschland und sie scheuten keine Kosten, keine Mühen. Dieser großartige Verein machte von nun alles für dich möglich, um dein Leben zu verbessern. Und dein Therapieschwimmen wurde dein leidenschaftlichstes Hobby.

Du kamst zu uns in Dauerpflege und mit deinem Namen hast du auch dein altes Leben hinter dir gelassen.

Du wurdest innigst geliebt.

Wir möchten Danke sagen. Danke, für diese liebevolle, aufmerksame Hundeseele. Danke, Wolfie. Und Danke für einen so tatkräftigen, unterstützungsstarken Tierschutzverein. Danke, Frau Mohnes. Danke Frau Röpke.

Mit zutiefst trauernden Grüßen

Gabi B.

 

01032018Wolfie letzter Tag 2

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

18.01.2018: Serva hat sich supertoll entwickelt - Fotos sagen mehr als Worte:

 

 

 

2018 01 18Serva 1

2018 01 18Serva 2

2018 01 18Serva 3

2018 01 18Serva 4

2018 01 18Serva 5

2018 01 18Serva 6

2018 01 18Serva 7

2018 01 18Serva 8

2018 01 18Serva 9

2018 01 18Serva 10

2018 01 18Serva 11


02.08.2013 Erinnern Sie sich noch an Servas..? Das kleine, misshandelte Häufchen Elend, Hundekind aus Patras? Servas hat viel durchmachen müssen in seinem Leben. Nach den furchtbaren Misshandlungen, von denen sein ganzer Körper gezeichnet war, hatte er eine Familie gefunden ....... doch bedingt durch eine Trennung, suchten wir nach einer neuen Familie für das Hundekind. Zwischenzeitlich wurde festgestellt, dass eine Femurkopfresektion erforderlich war und so musste Servas leider auch noch operiert werden.

Nach Allem, was das Hundekind in seinem jungen Leben mitgemacht hat, beschlossen wir, ihn nicht mehr von seiner Pflegemama zu trennen, die ihn aus persönlichen Gründen nicht adoptieren konnte. So ist Servas einer unserer Hunde, die für immer ein "Pflegi" bleiben und unter unserer Obhut stehen (dennoch befindet er sich in "unseren Glücksgeschichten", weil er seinen Platz für "immer" gefunden hat).

Auf Grund des Hüftschadens und einer Fehlbelastung mochte der ansonsten fröhliche und verspielte Servas in letzter zeit immer weniger laufen und sein Pflegefrauchen besuchte mit ihm eine Praxis für Tierphysiotherapie und Osteopathie. Hier wurden dringend zwei osteopathische Behandlungen und eine Schwimmtherapie empfohlen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Servas und wir hier etwas Unterstützung erfahren dürften sodass wir die Kosten von ca.310 Euro (Tierschutzpreis) für die ersten Wochen und später 80 Euro monatlich für einmal wöchentliche Schwimmstunden aufbringen können.

Schauen Sie selbst, wie viel Freude es Servas, der schon lange Wolfi heißt, bereitet:

Wenn Sie etwas zu der für Servas so wichtigen Schwimmtherapie beitragen möchten oder uns bei Kosten für Impfungen oder etwaigen anderen Behandlungen unterstützen wollen, vielleicht sogar seine Patin / Pate werden möchten, finden Sie    h i e r   unser Spendenkonto.

Ansprechpartnerin Patenschaften: Manuela Wendt

Mai 2011: Servas hat seine Pflegefamilie so verzaubert, dass er nicht mehr wegzudenken ist.

Weihnachten 2010:

Servas ist: lernwillig, sehr anhänglich, mag kleine Kinder, ärgert gerne Katzen ohne sie zu beißen.

 

 

Mit anderen Hunden kommt er gut zurecht.

 

Er ist temperamentvoll.

 

 

 

 ******************************************************

November 2010: Servas sucht wieder ... der arme Fratz hatte kein Glück...

 

Das ist leider Vergangenheit:

Servas hat sein schönstes Weihnachtsgeschenk bekommen, er hat nun seine eigene Familie. Auch dieser Hund kann nun aufatmen und sein erstes Weihnachten in seiner neuen Familie erleben. Warm, umsorgt, geliebt und in Sicherheit.

*******************************

Update März 2010

Ich komme gerade von meinem Besuch bei Servas.

Es ist alles in Ordnung. Es geht ihm dort sehr gut. Er ist schon ganz schön gewachsen, noch etwas dünn, aber das kommt mit Sicherheit noch.

Er hat wunderschönes seidiges Fell bekommen und genießt es, im Mittelpunkt zu stehen.

Sein Bein belastet er nach der OP immer mehr und er braucht keine Krankengymnastik u.s.w. das macht er alles selbst. Er ist ein Kämpfer!

Es wird viel mit Servas spazieren gegangen, aber immer darauf geachtet, dass er nicht überfordert wird. Auch mit anderen Hunden hat er täglich Kontakt.

Er ist ein fröhlicher und ausgeglichener Hund!

 

 

 

 

 

Ankunft am Flughafen 

 

 

Armes Kerlchen, du brauchst dir um Weihnachten keine Gedanken wegen der vielen Kalorien machen, im Gegenteil; du darfst dich jetzt so richtig aufpäppeln lassen. Das hast du auch wirklich verdient.

Unsere Tierschützerin Brigitte hält Servas noch einmal im Arm. Sie hat ihn aus Griechenland geholt und freut sich natürlich sehr für diesen geschundenen Hund.

 

So suchten wir für Servas ein neues zuhause:

 

 

 

Manchmal fehlen einem fassungslos die Worte... so auch hier. Daher geben wir im O-Ton die E-Mail Marias wieder. Maria hat Servas aufgenommen:

Er wurde von Kindern geschlagen am Kopf und an einem Baum fast aufgehängt.
In der Nähe von Adas Arbeitsstelle ist eine Siedlung.
Die Schreie des Hundes haben die Leute aufmerksam gemacht. Sie sind alle dorthin gelaufen.
Sie konnten es nicht glauben.
Der Hund hing vom Baum, war so fest am Hals angeschnallt. Als endlich Ada und mehreren Leuten gelang ihn zu befreien, das arme Tier blutete von Mund und Nase.
Jetzt ist es beim Tierarzt. Ist 5 Monat alt.
Seine Augen sieht man noch den Schreck.

Soweit die Mail Marias...
Die kahlen Stellen im Fell sind auf Sarkoptes-Milben zurückzuführen. Dies ist problemlos behandelbar. Die Verletzung am Kopf resultiert aus einem Schlag mit einem schweren Gegenstand...

Wir suchen für diesen Welpen eine besonders liebevolle Familie. Servas wird zur Zeit seelisch und körperlich umsorgt. Dann wird er gechipt sowie geimpft mit einem Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt.*Maria*

Wir freuen uns wirklich sehr, wenn unsere Schützlinge ein liebevolles Zuhause finden, doch es sollte „für immer“ sein.

Um sicher zu sein, dass alles bedacht ist, bitten wir hier um ein paar Minuten ihrer Aufmerksamkeit, bevor Sie uns anrufen

 

 

 

 

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

 

smoost