Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Livius - kleiner, scheuer Junge mit der Hoffnung auf ein Zuhause

alt

mittelgroß (erwachsen) -  geb. ca. 01/2010 - männl.

29.01.2014 Heute haben wir "Post" von Livius' Frauchen erhalten und finden sie so berührend, dass wir unseren Beitrag "Bevor Sie uns anrufen.." mit  Livius' Glücksgeschichte verlinken.

 

 

Sehr geehrte Frau Mohnes,
gern gebe ich Ihnen auch einen Zwischenstand, wie es mit Livius läuft.
Nachdem wir eine lange Zeit gemeinsame Höhen und Tiefen durchlebt haben und ich mehrfach kurz davor war ihn wieder abzugeben werden wir seit einem Jahr zu einem wirklich guten Team.

29012014Livius1 


Vor über einem Jahr habe ich inzwischen angefangen diese E-Mail zu schreiben, weil es mir schwerfällt meine Gedanken zu Livius zu sortieren. Livius, der inzwischen den Kosenamen Mausbär trägt (völlig zurecht übrigens), hat mich wirklich alles durchstehen lassen, was man als Hundebesitzer nicht erleben möchte.
Als ich ihn adoptierte wusste ich bereits, dass er schlimmes durchgemacht haben musste. Darauf war ich vorbereitet. Nur hatte ich nicht einkalkuliert, dass er leider einen ziemlichen Knall davongetragen hatte, der sich nicht ohne weiteres ausbügeln lässt. Er ist nach wie vor sehr skeptisch Menschen und anderen Hunden gegenüber. Diese Unsicherheiten ergeben sich in Angstaggressionen. Tendenziell ist es nicht schwer diese in den Griff zu bekommen, wenn man einen gehorchenden und treuen Hund hat.

 

29012014Livius4


Leider ist mein Mausbär ein richtiger Abenteurer, Draufgänger und Haudegen, der durch sein Temperament und seine Unabhängigkeit besticht. Deshalb bringt er sich und andere manchmal in Gefahr, ist in Prügeleien verwickelt oder stellt Menschen auf ihren Spaziergängen, wenn er nicht gerade quer über die Straße rennt um ein Kaninchen zu fangen, welches nur er sieht. Er wägt auch nach 3 Jahren wöchentlichem Hundetraining immer noch die Kommandos im Freilauf ab und entscheidet sich, trotz einer fürstlichen Belohnung und einem Freudentanz von mir, häufig nur sehr zögerlich zu gehorchen.

 

29012014Livius6


Zu Hause ist er ein sehr ruhiger Mitbewohner. Ein richtiger Studentenhund. Niemals käme er auf die Idee vor der ersten Vorlesung am Morgen eine Runde zu gehen. Lieber versteckt er sich dann im Bett und hofft, dass ihn niemand findet. Er liebt es kleine Kunststücke zu lernen. Diese lernt er so schnell, dass mir langsam die Kommandos ausgehen. Dreh' dich, Rolle, Stups!, High Five, 'Who's the Queen', 'wie machen die Frauen auf dem Kiez', ... und bald habe ich keine Ideen mehr. Nach getaner Übungsstunde liegt er dann am liebsten auf seinem Platz, legt den Kopf auf seinen kleinen Stofftiger Wutz und schläft etwas. Meistens schnarcht er dabei leise, so dass ich fast weinen muss weil er das Beste ist, was mir je passiert ist.

 

29012014Livius5

 

Er wird niemals ein toller Familienhund sein, weil er Babys fressen möchte, Kinder umnietet, Fremde verspeist, manchmal einen Knall hat und dann auf gar nichts mehr achtet oder hört. Er wird niemals ein Hund sein, auf den ich mich in allen Situationen verlassen kann. Und er wird auch niemals der Hund sein, der nicht den Kuchen, das Huhn oder sonstiges 'Menschenfutter', einschließlich Möhren, versuchen wird zu klauen und zu bunkern oder in aller Hast herunterzuschlingen.
... Auch wenn er sehr viel was man von einem Hund erwartet niemals erfüllen wird, ist er doch mehr als ich jemals zu hoffen wagte.
Er ist mein bester Freund, der mich zum lachen bringt wenn ich heulen könnte.

Viele Grüße,
Mausbär aka Livius und Vera

 

es geht noch weiter ......

 

29012014Livius2

 

 

Bevor wir eine uns zugeschickte "Glücksgeschichte" einstellen, fragen wir nach, ob wir dies auch "dürfen".

 

Und was uns Livius Frauchen auf unsere Frage geantwortet hat, hätten wir nicht besser für unseren Beitrag "Bevor Sie uns anrufen ...."

formulieren können. Wenn Sie einen Hund adoptieren, sollten Sie es mit genau dieser Einstellung machen und wenn

Sie Zweifel daran haben, ob Sie das leisten können oder auch wollen, sollten Sie von einer Adoption Abstand nehmen,

denn genau das könnte Ihnen auch "passieren".

 

Liebe Frau Mohnes,
Diese Geschichte habe ich geschrieben, damit sie auf die Homepage kommt. Ich glaube sie ist ein typisches Beispiel dafür, dass man Verantwortung, die ein ganzes Hundeleben andauert, übernimmt, wenn man mit einer Fellnase zusammenleben möchte. Ein Hund, sein Leben und seine Seele ist eben kein austauschbarer Gegenstand, der reklamiert werden kann, wenn es Probleme gibt. Ich habe mit Livius viel durchgestanden und er sicher auch mit mir. Wir können auf einander stolz sein, weil wir an unseren Aufgaben immer weiter wachsen und keiner den Kopf in den Sand steckt.
Viele Grüße,
Vera

 

29012014Livius3

 

 

Juli   2010 Livius wurde von seiner Pflegefamilie adoptiert. Wer kann auch so einem süßen Kerl widerstehen? alt

April 2010
Das war "gestern" ... in Athen: Livius wurde wie seine anderen 5 Geschwister in einem Gebiet ca. eine Autostunde von Athen entfernt von unseren griechischen Tierschutzfreunden gefunden.

 

alt

 

 

Er und seine Geschwister waren völlig entkräftet und hatten eine Menge Flöhe und Würmer, von denen sie umgehend nach ihrer Rettung befreit wurden.

 

alt

 

 

Mittlerweile ist Livius völlig gesund, wächst und gedeiht wunderbar. Er liebt es sehr, mit seinen Geschwistern zu spielen und sich müde zu rennen. Livius ist ein verspielter und zufriedener Welpe. Der süße Livius ist fröhlich, wenn er will aber auch sehr scheu, wenn Menschen in seiner Nähe sind.

 

alt

 

 

Weil dieser hübsche Welpe (ebenfalls wie seine 5 Geschwister) in Gefahr ist, hat er einen befristeten Platz in einer Pflegestelle bekommen, aber bedauerlicherweise kann er hier nicht lange bleiben.

 

alt

 

 

Livius würde sich über ein zuverlässiges, liebevolles Zuhause, welches ihm die Scheu vor den Menschen nimmt, sehr freuen.

 

alt

 

 

Wenn Sie Livius dieses Zuhause geben möchten, füllen Sie bitte zunächst den Selbstauskunftsbogen aus, den Sie auf unserer Seite unter Verträge, Infos und Co finden und senden diesen an Frau Nicole Kasoke.

Livius wird gechipt und geimpft mit einem Schutzvertrag gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Normal 0 21 MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman";}

Nicole Kasoke * vom Stray-Team:         

 09364 – 814214   oder     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

* falls Sie Frau Kasoke nicht erreichen *

alt

alt

alt

alt

alt

alt

alt

 

alt

Suchen

 

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

 

smoost