Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Stray Besucher

Heute941
Gestern2869
Woche20896
Monat86352

Stray fürs Handy

QR-Code

2018 02 21 teresa 7

Paten dringend benötigt 

*ca. 2016 – ca. 18 kg (Mitte 02/2018) Athen/ Zena u. Eirini  

21.02.2018 -  Nur Haut und Knochen, ein Häufchen Elend mit einer alten Verletzung am Vorderbein, nur einer ihrer Welpen hat überlebt ... Teresa ist am Ende ihrer Kräfte, als die Tierschützer sie im Dezember von der Straße holen. In den letzten Wochen hat Teresa wieder zu Kräften gefunden. Sie ist noch immer zu dünn, aber  es geht ihr von Tag zu Tag besser. Die sanfte und sensible Hündin fasst Vertrauen zu den Menschen und sie fühlt sich zwischen anderen Hunden sehr wohl. Sorgen bereitet uns noch die alte Verletzung am linken Vorderbein. 22.04.2018 - Zena und Eirini haben uns neue Fotos von Teresa geschickt.

Ansprechpartnerin: Simone Haeger

Wenn Sie eine Patenschaft für Teresa und Timon übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

22.04.2018/ Zena schreibt uns: "In ihren Augen sehen wir immer noch den Schmerz, den Rest ihrer Familie, ihre Welpen, zu verlieren. Obwohl Timon jetzt 5 Monate alt ist, ist sie immer an seiner Seite. Ende April werden wir eine Röntgenaufnahme machen, um zu sehen, wie wir ihrem Bein helfen können."

2018 04 22 1

2018 04 22 2

Wo ist nur die Familie die ihr zeigt, dass Menschen nicht nur Schmerz verursachen können...

2018 04 22 3

...sondern dass die richtigen Menschen eine tröstende Hand zum Streicheln spenden und grenzenlose Liebe schenken können.

2018 04 22 4

 

21.02.2018 - Zena berichtet: Teresa beginnt Vertrauen zu den Menschen aufzubauen, die sich um sie kümmern. Fremden gegenüber ist sie noch sehr scheu.

20180213 Teresa 01

2018 02 21 teresa 1

Wenn sie Hunde um sich herum hat, dann fühlt Teresa sich so richtig wohl. Sie mag alle Hunde und sie liebt es mit ihnen zu spielen. Teresa muss noch ein wenig zunehmen, sie ist noch immer zu dünn.

2018 02 21 teresa 4

2018 02 21 teresa 2

Ihr linkes Vorderbein bereitet ihr Schmerzen – es muss bald etwas unternommen werden.

2018 02 21 teresa 6 

2018 02 21 teresa 8

Teresa u.a. mit Söhnchen Timon:

2018 02 21 teresa 3

2018 02 21 teresa 5

Und Teresa mit Janosch:

 *****************

Update 28.01.2018/ Ihr Söhnchen wächst und wächst und auch Mama Teresa geht es jeden Tag besser. Doch sie sehnt sich nach der Liebe einer Familie,... ihrer Familie...

In den ersten Tagen nach ihrer Rettung war Teresa sehr vorsichtig und schüchtern. Sie versuchte ihren Sohn so gut es geht zu schützen - wusste sie doch nicht, dass sie hier in Sicherheit ist.

2018 01 28 7

2018 01 28 1

2018 01 28 2

Wer kann sich den Schmerz einer Mutter vorstellen, die ihre Babys verliert? Teresa ist eine gute Mutter. Sie spielt mit ihrem Sohn und wenn sie nicht in seiner Nähe ist, beobachtet sie ihn ganz genau, nur um sicherzugehen,  dass ihm auch ja nichts passiert. Sie lernt langsam Menschen zu vertrauen, und sie geht gut an der Leine. Teresa ist auch vorbildlich im Umgang mit den anderen Hunden.

2018 01 28 3

2018 01 28 4

Teresa braucht eine Familie, die bereit ist, Zeit mit ihr zu verbringen, mit viel Liebe, um ihr Leben als (von den Menschen)verhasster Streuner zu vergessen.

2018 01 28 5

2018 01 28 6

**********

04.12.2017: Teresa ist selbst nur Haut und Knochen, ein Häufchen Elend mit einer vermutlich alten Verletzung am Vorderbein, eigentlich viel zu schwach und ausgemeregelt, um Mutter zu werden. Doch jeder Versuch unserer Tierschützerinnen, sie einzufangen und zu kastrieren, scheiterte. Teresa war viel zu scheu und sie roch das Sedalin im Futter .....und so passierte, was passieren musste, sie wurde gedeckt und unsere Tierschützerin Zena fand tote Welpen, deren Fotos wir hier nicht einstellen möchten.

 

 

 

Weder Teresa noch die Welpen hätten gemeinsam überleben können, doch ein kleiner Junge blieb Teresa erhalten. So darf sie noch - trotz allem Elend - Muttergefühle erleben.

03122017Teresa1

Der Kleine ist ein ganz entzückender Kerl, scheint eher auf den (unbekannten) Papa zu kommen, denn mit dem schlanken, schmalen Kopf seiner Mama  hat er zumindest zum jetzigen Zeitpunkt keine Ähnlichkeit.

03122017Timon6

Unsere Tierschützerin Zena gab nicht auf, bis sie Teresa und Sohn Timon endlich in ihrem Auto hatte. Vielleicht ahnte Teresa auch, dass es ihre einzige Chance war, mit ihrem kleinen Sohn zu überleben.

03122017Teresa2

Ein weiches Bett in Sicherheit, ein Segen für die behinderte Hündin.

03122017Teresa3

Sorgsam behütet sie ihren kleinen Sohn.

03122017Teresa4

Vermutlich ist Teresa zum ersten Mal in ihrem Leben nicht auf der Flucht, sondern darf sich entspannen und Timons Nähe genießen.

03122017Teresa5

Die kleine dicke Knuffelnase ahnt nichts von dem Stress der Mama. Für Timon ist die Welt noch in Ordnung und die Menschen keine Bedrohung, vor der man fliehen müsste.

03122017Timon5

Timon genießt die Wärme und Zuwendung.

03122017Timon2

Timon wird hoffentlich eine liebevolle Familie finden, bei der er als vierbeiniges Familienmitglied einziehen und das gemeinsame Leben bereichern darf.

03122017Timon1

Und er kann nicht ahnen, was für ein Glück er hatte, als Straßenbaby überlebt zu haben.

03122017Timon3

Seine kleine Welt ist in Ordnung, so lange er seine Mama hat und Menschen, die gut zu ihm sind und kein Hunger ihn plagt.

03122017Timon4

Teresa und Timon sind jetzt in einer Hundepension. Doch sie brauchen dringend Paten, damit dies auch so bleiben kann.

04122017Teresa1

Teresa scheint Vertrauen gefasst zu haben, ihr Blick und der Ausdruck ihres Gesichtes haben sich positiv verändert. Sie scheint zu spüren, dass sie in Sicherheit ist und man es gut mit ihr meint.

04122017Teresa2

Sicher ist sie noch sehr jung. Sie ist eine wunderschöne Hündin, die nun dringend zu Kräften kommen muss und die Paten braucht, damit ihre Beine untersucht werden können und auch sonst alle notwendigen Untersuchungen durchgeführt werden können und ihr Pensionsplatz erhalten bleibt, bis sie hoffentlich einmal das Glück hat, ein Zuhause zu finden.

04122017Teresa3

Bisher bestand Teresas kurzes Leben vermutlich aus einer Odyssee von Ablehnung, Gewalt und Verzweiflung.

Völlig unterernährt, hätte sie sicher nicht mehr lange überlebt.

04122017Teresa4

 

04122017Timon1

 

04122017Timon2

 

04122017Teresa5

 

 

 

 

Google Translate

German Dutch English French Greek

Suchen

 

 

 

smoost

 

Spenden

Spenden Sie unseren Notfellchen 1 Euro, gerne auch mehr!

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Gründen der Verwaltung Bescheinigungen für Spenden erst bei einer Überweisung ab 200€ ausstellen können.

 

Wir sind nicht auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. ...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...