Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Orpheas - mit 9 Jahren verlor er sein Zuhause. Sollte ein Zwinger im Furever Land Gehege die Endstation seines Lebens sein?

2017 01 30 orpheas 2start

*ca. 2007 - ca. 33kg - ca. 63cm - Furever Land

September 2017: Orpheas lebt nicht mehr...

 

*******

Wir freuen uns sehr für Orpheas, dass er seine "Rente" als geliebter Familienhund genießen darf!

*******

Wenn Sie eine Patenschaft für Orpheas übernehmen möchten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartnerin Adoption: Doreen Thiele


30.01.2017: Fast zehn Jahre ist Orpheas alt. Er braucht Menschen an seiner Seite, er braucht im Winter einen warmen Platz an der Heizung und er braucht Liebe, Fürsorge, Zuwendung, um über den Verlust seines Zuhauses hinweg zu kommen.

2017 01 30 orpheas 1

Als Orpheas vor fast sechs Jahren von unseren Tierschützern gefunden wurde, war er dem Tod näher als dem Leben.

2017 01 30 orpheas 7

Er wurde medizinisch behandelt und hatte das große Glück, ein liebevolles Zuhause bei einem Griechen zu finden. Doch im letzten Herbst wurde sein geliebtes Herrchen krank und musste Orpheas schweren Herzens wieder an die Tierschützer zurückgeben. Mit neun Jahren musste Orpheas in einen Zwinger umziehen.

Orpheas ist im Furever Land-Gehege untergebracht. Er hat mit den anderen Hunden dort schnell Freundschaft geschlossen. Aber er ist ein sehr menschenbezogener Hund, und er vermisst sein Herrchen…

2017 01 30 orpheas 3

Unsere griechische Kollegin erzählt Orpheas' Leben: "Seine Geschichte ähnelt einer Odyssee ...obwohl sein Name Orpheas ist. Wegen Orpheas wurden wir bereits 2011 kontaktiert. Der Hund irrte in Magoula umher; in dieser schlechten Verfassung wie auch die Bilder zeigen.

2017 01 30 orpheas 6

 Unterernährt und von Krankheit gezeichnet. Wir versuchten  ihn zu finden - leider vergeblich. Die Tage vergingen und irgendwann dachten wir, dass Orpheas sich irgendwo versteckt hatte um 'in Ruhe' zu sterben, weit weg von den Menschen die ihn bis dahin so sehr enttäuscht hatten...

Und doch !! einen Monat später wurde er wieder gesichtet!!! Trotz seines tragischen Zustands war er noch am Leben!!!!

2017 01 30 orpheas 8

Wir konnten ihn diesmal fangen und brachten ihn sofort zum Tierarzt, wo er die notwendige Erste Hilfe bekam und alle Untersuchungen gemacht wurden.

Verletzt, gebissen, geschlagen, bis auf die Knochen abgemagert, voller Schmutz und mit einem Riesenhunger!!

Er verschlang sein Essen förmlich und musste mehrmals am Tag gefüttert werden. Die Ergebnisse der Blutuntersuchungen zeigten, dass er krank war und schlechte Nierenwerte hatte. Daraufhin wurde er in eine Tierklinik gebracht.

2017 01 30 orpheas 5

Langsam aber konstant verbessert sich sein Zustand. Tag für Tag geht es ihm besser.

Die Wunden um die Ohren schließen. Harnstoff- und Kreatininwerte sind nun im Normalbereich. Orpheas zeigt sich gutgelaunt und verspielt, beginnt den Albtraum zu vergessen, für den ganz und gar seine 'Menschen' verantwortlich sind: Sie haben ihn mit seinem sehr teuren Halsband im Stich gelassen als er krank wurde, er war nur etwas wert als er gesund war, ein stolzer reinrassiger Schäferhund. Sie haben in der  Gegend gelebt, sie müssen seinen täglichen  Kampf ums Überleben mitbekommen haben, als er mehr tot als lebendig umherirrte und nach Hilfe suchte - Hilfe die sie ihm verweigert haben.

Doch er sollte nicht sterben, denn er traf auf einen Menschen der Mitgefühl zeigte und ihm helfen wollte. Sein Lebenswille war so groß, dass er es nach einem langen Kampf geschafft hat. Nach dieser schlimmen Odyssee hat auch er nun sein Zuhause für immer gefunden ...dachten wir.

2017 01 30 orpheas 9

Es ist jetzt 6 Monate her als wir erfuhren, dass sein Papa ein sehr ernstes gesundheitliches Problem hat und nicht mehr in der Lage ist richtig für ihn zu sorgen. Schweren Herzens musste er uns wieder Orpheas zurückgeben. Orpheas wurde ins Gehege gebracht.

2017 01 30 orpheas 4

Nun ist er für einen Neuanfang bereit und blickt hoffnungsvoll der Zukunft entgegen."

2017 01 30 orpheas 2

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Der Verein "Stray - einsame Vierbeiner e.V." wird auf facebook ausschließlich durch diese offizielle Seite vertreten.
Link zu Facebook

Wenn Sie unsere Schützlinge über Facebook unterstützen möchten, dann bitte hierüber. Alle anderen Facebook-Seiten sind private Seiten...

weiterlesen

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost