Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Willkommen bei Stray - einsame Vierbeiner e.V.

Silvana - warum man manchmal seinem Herzen folgen muss!

30 11 2014 start

*ca. April 2014 – ca. 17 kg (erwachsen ca. 20 kg) - Poppy

29.08.2017 Neue Bilder von der schönen Silvana/Smilla

2017 29 08 Silvana12017 29 08 Silvana22017 29 08 Silvana3

**************************

14.05.15: Ein erster Bericht von der wunderschönen Silvana, die jetzt Smilla heißt: 

Smilla

Smilla hat sich vom ersten Tag an sehr gut bei uns eingelebt. Sie ist ein sehr zutraulicher und verschmuster Hund, der wirklich alles dafür tut, seinem Menschen zu gefallen. Sie hat hier bei uns viele neue Eindrücke gewonnen und musste lernen, dass z.B. Pferde keine Gefahr für sie darstellen. Smilla ist ein überaus intelligenter Hund, der sehr schnell lernt. Unser Tochter hat ihr in sehr kurzer Zeit Tricks wie: „Klatsch ein“ und „verbeugen“ beigebracht. Aber auch die Befehle „Sitz“ und „Platz“ hatte Smilla sehr schnell drauf. Anfangs fiel ihr das alleine bleiben noch recht schwer, da sie uns schon vermisste, wenn einer von uns nur den Raum verließ. Aber das ist mittlerweile auch kein Problem mehr für sie. Nach einer heftigen Blasenentzündung, bedingt durch die kühlen Temperaturen, hat sich Smilla nun wieder gut erholt und ist fit für die Hundeschule, in der sie den Kontakt zu anderen Hunden lernt. Smilla hat nun auch keine Angst mehr vor den Pferden neben unserem Haus. Auf unserer großen Terrasse liegt sie immer mitten in der Sonne, daran merkt man, dass sie aus dem warmen Griechenland kommt. Rückblickend auf die

vergangenen sieben Wochen, in denen Smilla nun bei uns ist, können wir nun sagen, dass wir einen ganz tollen Familienhund bekommen haben und sehr glücklich mit ihr sind.

Silvana 14.05 01Silvana 14.05 02Silvana 14.05 03Silvana 14.05 04

*********************

22.03.2015: Silvana ist ab heute Familienhund.

 

*****************

Rückblick - 30.11.2014: Unsere liebe Tierschützerin Poppy schreibt: Silvana hat sich zu einer Hündin mit einem wundervollen Charakter entwickelt. Sie hat mich damit überrascht, wie begierig sie lernt, sie tut alles um zu gefallen. Ein Hundemädchen, dass alles richtig machen möchte. Sie ist liebevoll, schlau, aktiv, anhänglich, sehr menschenbezogen und leicht zu erziehen.

Ansprechpartnerin Doreen Thiele

30 11 2014 7

30 11 2014 3

Ich habe nur wenig mit ihr trainiert und sie hat so schnell das Kommando "Sitz" und "Gib Pfote", wenn ich "Xeraki" gesagt habe (das griechische Wort für Hand), gelernt. Es war beeindruckend wie toll sie ihren Ball wieder bringt, wenn ich ihn werfe. Sie legt ihn ganz selbstverständlich vor mir ab und wartet, dass ich ihn wieder für sie werfe.

30 11 2014 6

Es macht ihr eine riesige Freude uns Menschen zu gefallen und versucht immer alles genau zu verstehen, damit man stolz auf sie ist. Sie würde überall hinpassen, aber ich glaube eine aktive Familie, die auch Hundesport z.B. Agility mit ihr machen würde, wäre perfekt für sie. Sie ist ein kluges Köpfchen und sehr sanft. Nachts schläft sie zusammen mit dem Welpen Estelle, den ich zu Pflege aufgenommen habe. Ich glaube, dass Silvana jede Familie glücklich machen würde mit ihrem tollen Charakter.

30 11 2014 1

30 11 2014 4

Momentan hat sie eine kleine Verletzung an der Nase und am rechten Auge. Vielleicht hat sie zu wild mit einem anderen Hund gespielt oder sich an Dornen im Garten verletzt. Der Tierarzt hat es sich schon angeschaut und es wird auch von Tag zu Tag besser.

30 11 2014 2

30 11 2014 5


07.07.2014 - Man muss lieben, auch wenn es gegen die Vernunft ist. Denn von der Liebe hängt das Leben ab...

2014 07 04 SilvanaPoppy 1

Es ist Mittag. Eine Frau eilt mit schnellen Schritten die ruhige Seitenstraße entlang. Plötzlich kommt ihr ein Hundekind entgegen. Die Frau bleibt stehen für einen kurzen Moment. "Hallo du Hübsche!" Der Welpe sieht sie an, kommt näher und wedelt glücklich mit seinem Schwänzchen. Aber die Frau hat es eilig. Sie muss weiter und das Hundekind blickt ihr fragend hinterher. Die Frau wendet ihren Kopf noch ein paar Mal, um nach dem Welpen zu sehen. Der Kleine ist ängstlich und enttäuscht. Er ist ganz alleine, ohne Schutz, ohne die Mutter, ohne Geschwister.

2014 07 04 SilvanaPoppy 2

Die Frau ist bedrückt. Sie fühlt sich schuldig und erfindet doch für sie logische Gründe, das Hundekind nicht mit zu nehmen, nicht für es zu sorgen. Nur ihr Herz fühlt anders. Es weiß um die vielen Gefahren auf den Straßen, gerade wenn es dunkel wird. Es fühlt, wie hungrig und verzweifelt diese kleine Hundeseele ist.

Es ist bereits Nacht, als sie doch noch einmal zurück geht nach dem kleinen Wesen zu gucken und sie fühlt sich fast erleichtert, dass es nicht mehr da ist. Es fehlt ihr an Zeit, an Geld. Sie hat schon so viele verlassene Kreaturen zuhause. Aber sie kann trotzdem nicht aufhören, sich auch noch um diese Sorgen zu machen...

2014 07 04 SilvanaPoppy 3

Am nächsten Morgen sucht sie nach möglichen Antworten; Was tut man, wenn andere Menschen solche unverständlichen, grausamen Dinge tun. Das Baby von der Mutter weg nehmen und es aussetzen? Was tut man, wenn all diese hilflosen Wesen doch auch nur leben wollen? Was tut man, wenn einen die Liebe zu diesen Wesen so unerträglich belastet? Die Frau kennt die Antwort auf ihre eigenen Fragen nicht.

2014 07 04 SilvanaPoppy 4

Bei der Arbeit ist sie unkonzentriert. Sie kann nicht aufhören, an das Hundebaby zu denken. Die Frau eilt schließlich nach Hause und sieht in ihrem Garten zwei neue kleine Hundegesichter. Das eine erkennt sie sofort wieder und das andere ist das Geschwisterchen von dem kleinen verlassenen Hundewesen, das ihr nicht mehr aus dem Sinn gegangen ist. Sie fühlt sich sehr erleichtert und fast glücklich, aber etwas irritiert und auch hilflos. Was ist passiert?

2014 07 04 SilvanaPoppy 5

Ihr Sohn hat die beiden Welpen beim Spaziergang mit den eigenen Hunde gefunden. Hat sie auf die Arme und mit genommen. Ihr Sohn hat auf sein Herz gehört und nicht auf seinen Verstand. Die Frau setzt sich auf die Stufen ihrer Terasse, Sie hält die beiden Waisenkinder im Arm. Sie kann deren Herzschlag spüren und auch, wie sehr sie sich wohl und sicher fühlen in ihrer menschlichen Nähe. Silvana und Orelia, die zwei Schwestern.

2014 07 04 SilvanaPoppy 6

Und in diesen Momenten findet sie auch die Antworten auf ihre Fragen: Man darf niemals aufhören, diese Wesen zu lieben.  Niemals aufhören für sie zu sorgen, ihnen Schutz und Zuflucht zu bieten. Man darf sie niemals in der Dunkelheit alleine lassen. Man muss lieben, denn davon hängt leben ab...

2014 07 04 SilvanaPoppy 7

Silvana ist 3 Monate alt. Sie ist ein sehr verspieltes, sehr aktives und sehr fröhliches Hundekind. Clever und anhänglich. Sie hat bereits ihre erste Impfung bekommen, die zweite erfolgt bald. Es sieht so aus, als wenn Silvana mal ein großes Mädchen sein wird, wenn sie ausgewachsen ist.

2014 07 04 SilvanaPoppy 8

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Wo ihr Hund willkommen ist und kompetent behandelt wird ...

2016 04 29 Pete Arztbeitrag Start

Hier geht es zum Verzeichnis ...

Liebe Besucher unserer Homepage, Adoptanten unserer Hunde, Freunde unseres Vereins,

seit längerer Zeit schon tragen wir uns mit dem Gedanken, ein Verzeichnis zu erstellen...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost