Offizielle deutsche Webseite

Stray

einsame Vierbeiner

Bilca – Nur ein Zuhause kann sie von der Straße retten

alt

*ca. Januar 2013 – kastr. - bei Thessaloniki- *reserviert*

Bilca – Schritt für Schritt auf dem Weg in ein neues Leben, schrieben wir am 22.10.2013..... Seit dem 1.11. beginnt für Bilca nun tatsächlich ein wunderschönes Leben, denn an diesem Tag durfte sie mit unserem Teammitglied Regina nach Frankfurt fliegen und wurde bereits sehnsüchtig von ihrem neuen Herrchen, unserem "starken Helfer" Reinhold erwartet.

Ansprechpartnerin Regina Hofmann

alt

3.11.2013 Heute am Mittag war ich mit Bilca ohne meine beiden anderen Hunde unterwegs und wollte einfach mal wissen, ob sie ohne sie immer noch so selbstsicher ist. Ich hatte sie an der Schleppleine und sie folgte super gut.

alt

Sie kommt auf Zuruf angestürmt, freut sich sehr, wenn man sie dann lobt und aportiert ganz brav den Schleuderball.

alt

Heute Nachmittag war sie ein ganz verspielter junger Hund, der förmlich darauf wartete, dass man sie fordert.

alt

Ich war total erstaunt, wie begeistert sie heran kommt und wie sie mich fixiert und mit welcher Begeisterung sie Sitz machen kann.

alt

alt

Vor wenigen Stunden noch hat sie sich rein gar nichts getraut.

alt

alt

Sie wollte nicht an der Leine laufen, man durfte noch nicht direkt auf sie zugehen und sie erschreckte sich, wenn man sich über sie drüber beugen wollte. Ihr Schalter im Kopf ist umgelegt und sie hat vollstes Vertrauen.

alt

Und 10 Minuten später wandelt sich der kleine verspielte Welpe in einen erwachsenen Jagdhund, der eine Hasenspur gewittert hat und ihr Gesichtsausdruck gleicht dem eines fünfjährigen Hundes.

alt

Vergleicht mal die Bilder wo sie mit dem Bällchen seitlich auf der Wiese liegt und das, wo sie vor dem Spargelfeld steht.

alt

Und noch weitere Inpressionen aus Bilcas schönem, neuen Leben....

alt

alt

alt
 

alt

alt

alt

 

 

Das war "gestern":

Bilca ist in Sicherheit und sie schwankt zwischen: Sich-einfach-wohl-fühlen-und-sich-fallen-lassen … und völlig-aufgedreht-sein. Es geht ihr gut und ihr Appetit ist blendend! 

 

alt

alt

alt

alt

alt


**************************************

22.10.2013: Es dauerte nicht lange, bis Bilca ein Herz erobert hatte. Sie ist bei Foteini auf dem Gelände untergebracht und wartet auf ihre Ausreise.

***************************************

02.10.2013 - Lange Ohren, schokobraunes Fell mit weißen Sprenkeln: Bilca sieht aus wie eine bildhübsche reinrassige Jagdhündin. Aber ihr Wert in Griechenland ist weniger als Nichts. Bilca wurde irgendwo ausgesetzt. Ob sie je Teil einer Familie war oder ein Jäger sie einfach entsorgt hat, weil sie ihre „Aufgabe“ nicht erfüllt hat – Foteini weiß es nicht und will es auch nicht mehr wissen. Sie weiß nur, dass Bilca ein Zuhause braucht, denn auf der Straße ist sie nicht sicher.

Täglich fährt Foteini mehrere Stunden die Futterstellen ab, an denen sie unzählige Hunde versorgt. Sie pendelt zwischen der nahegelegenen Müllkippe, dem Hafen und den Futterstellen in den Bergen. Hier tauchte eines Tages Bilca auf. Mager und voller Hunger und Durst.

 

alt

 

Regina, einer unser Teamkolleginnen, die Foteini besucht und sie bei ihrer täglichen Arbeit begleitet hat, beschreibt Bilca als sehr freundliches und aufgewecktes junges Hundemädchen. Sie versteht sich mit allen Hunden dort und ist auch nicht scheu. Und Regina schreibt hoffnungsvoll weiter: Foteini könnte sie einfangen, wenn wir ein Zuhause für sie hätten …

 

alt

 

Es ist nicht leicht, die Realität zu ertragen, mit der Foteini tagtäglich konfrontiert ist: Hunde und Katzen, die allein von ihr abhängig sind, weil es keinen interessiert, dass direkt vor ihrer Lebewesen verhungern oder vergiftet werden. Aber Foteini kann nur versuchen, sie täglich mit Essen zu versorgen. Sie kann sie nicht alle retten. Aber mit jedem Foto und jedem Namen verbinden wir die Hoffnung, dass es für einen dieser Hunde eine Zukunft gibt. So wie für Bilca.

 

alt

 

Bilca, ein Hundemädchen, dessen Augen zu viel Traurigkeit verraten. Eine sensible Jagdhündin, die die Nähe sucht und für die wir hoffen, dass ihr Leben einen Platz an der Seite eines Menschen findet und nicht so endet wie das hunderttausender Straßenhunde.

 

alt

alt

 

Für Foteini, die kaum noch zu hoffen wagt, dass ihre Schützlinge eine Zukunft haben, ist sie nicht eine von vielen. Nicht, weil sie so hübsch oder so freundlich ist, sondern weil dieses Leben einen Namen hat: Bilca - die nur dank Foteini eine Chance hat und der wir so sehr wünschen, dass Foteini sie bald in Sicherheit bringen kann.

Ab jetzt ist dieses junge Hundeleben auch von uns abhängig. Nur wenn wir ein Zuhause für sie finden, hat Bilca eine Zukunft.

Suchen

Wir sind ab jetzt auf FACEBOOK vertreten

Liebe Freunde und Förderer unseres Vereins,

wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen und hier von uns aktuell über unsere Schützlinge, unsere Projekte und unsere Arbeit informiert werden. Auch unse...

weiterlesen...

Spenden

Hier können Sie direkt für unsere Notfellchen spenden.

 

 PayPal Logo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

smoost